- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren - Brustkrebs - Selbsthilfe - Einfach Wir – junge Frauen und Mütter mit und nach Krebs

Einfach Wir – junge Frauen und Mütter mit und nach Krebs

Mitten im Leben stehen und einfach man selbst sein

Die Diagnose Brustkrebs war ein schwerer Schlag für Simone Exner-Stölker und ihre Familie. Die damals 33-jährige Erzieherin und Mutter zweier Töchter sah sich vollkommen neuen Herausforderungen gegenübergestellt, die es zu bewältigen galt. Rückhalt und Unterstützung durch ihre Familie, Hilfe annehmen und auch mal einen Gang runterschalten waren für die Powerfrau wichtige Grundpfeiler im Kampf gegen die Krankheit, der nun bereits seit fünf Jahren als gewonnen gilt.

Auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe für jüngere Frauen

Doch auch nach dem gewonnenen Kampf ließ das Thema sie nicht los. Eine Selbsthilfegruppe für Krebspatientinnen gab es in ihrer Heimatstadt Ettenheim zwar bereits, doch waren die Themen aufgrund des höheren Altersdurchschnitts andere als jene, welche die junge Mutter beschäftigten. So gründete sie die Selbsthilfegruppe „Einfach Wir – junge Frauen und Mütter mit und nach Krebs“. Hierbei half Simone Exner-Stölker die Unterstützung von Waltraud Funk-Frerichs, der Leiterin der bestehenden Selbsthilfegruppe ungemein. Seit dem ersten Treffen der Gruppe am 11.06.2015 treffen sich zwischen zehn bis 15 Frauen einmal im Monat, um sich gegenseitig zu unterstützen, Erfahrungen auszutauschen, schöne und schwierige Momente miteinander zu teilen, bei gemeinsamen Unternehmungen neues zu lernen und zu erleben.

Auch von Vorträgen von Fachreferenten profitiert die dynamische Gruppe. Vorträge über Themen wie Sport in der Krebsnachsorge, Resilienz oder Sozialrecht wurden im vergangenen Jahr ebenso gerne besucht wie die gemeinsamen Spaziergänge, das Modellieren mit Ton, ein entspannender Yoga-Abend und ein Kochabend, an dem leckere mediterrane Gerichte gezaubert und viel über Lebensmittel und deren unterstützende Wirkung gelernt wurde. Besonders gefreut haben sich die Frauen der Gruppe über die Spende einer Firma, welche in Kinderbücher investiert wurde, die den Müttern zur Verfügung stehen, um ihren Kindern kindgerecht nahezubringen, was da gerade so alles los ist mit der Mama.

Unterstützung und Austausch

Sich nicht durch die Krankheit definieren lassen, sondern trotz allem mitten im Leben stehen, Ängste und Sorgen teilen, sich gegenseitig unterstützen und austauschen, gemeinsam nach vorne schauen, sich gegenseitig auffangen und Kraft schenken, zusammen lachen und gemeinsame Aktionen planen, neuen Mitglieder aufgeschlossen gegenüberstehen und sich selbst etwas Gutes tun, ist das Motto des mittlerweile selbstständigen Vereins, der dem Bundesverband Frauenselbsthilfe nach Krebs beigetreten ist. Auch 2017 sind schon viele Aktivitäten geplant. So soll es neben der Wiederholung des gelungenen Yoga-Abends einen Zumba-Abend geben, ein Grillfest sowie Vorträge zu den Themen Krebsnachsorge und wie Frau die weibliche Mitte, den Beckenboden, im Alltag kräftigen kann.

Mit freudigen Erwartungen blicken die vier Vorstandsmitglieder Simone Exner-Stölker, Diana Riffel, Karin Bartel und Miriam Schorr-Siefer auch dem ersten April entgegen. Dort veranstalten sie nämlich einen Infotag in der Stadthalle in Ettenheim (PLZ 77955). Dieser soll unter dem Motto „Dem Krebs davon leben“ stattfinden. Neben zahlreichen Infoständen und einem interessanten Vortrag von Annette Rexrodt von Fircks zu dem wichtigen Thema „Selbstliebe – Selbstfürsorge“ wird es auch glamourös zugehen. In einer Modenshow werden den Besuchern die aktuellen Unterwäsche-, Bademode und Kleidertrends präsentiert, wobei natürlich auch die neuesten Kopfbedeckungen und Perücken nicht zu kurz kommen werden. Die Gruppen der Frauenselbsthilfe Ettenheim verköstigen die Besucher zudem mit Kaffee, Kuchen, Tee und Kaltgetränken. Über viele Teilnehmer der kostenlosen Veranstaltung freuen sich die engagierten Frauen sehr, eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.

Wer sich von dem Motto der Gruppe „Einfach Wir – junge Frauen und Mütter mit und nach Krebs“ angesprochen fühlt, sie kennenlernen möchte oder weitere Fragen hat, kann über die Mailadresse Simone.ExnerStoelker.Ettenheim@gmail.com Kontakt aufnehmen.

Katrin Exner

Quelle: Leben? Leben! 1/2017

07.07.17

Newsletter An-/Abmeldung

Code: NXUY