- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Herz-Kreislauferkrankungen - Venenleiden - Entstehung von Venenleiden

Entstehung von Venenleiden

Zur Entstehung von Venenleiden kommt es meist durch erweiterte Venen oder eine Überdehnung der Venenwand. In Folge schließt die Venenklappe nicht mehr richtig. Diese Form von Venenleiden heißt Klappeninsuffizienz. Entgegen der normalen Fließrichtung des Blutes versackt bei Venenleiden das Blut in den Beinen, statt zum Herzen zu fließen. Durch diese Stauung kann Flüssigkeit ins Körpergewebe austreten. Es zeigt sich eine Schwellung durch Flüssigkeitseinlagerung (Ödem). Bei einer Vielzahl der Patienten mit Venenleiden lässt sich keine eindeutige Ursache feststellen. Es sind aber bestimmte Risikofaktoren für die Entstehung von Venenleiden bekannt.

Die Entstehung von Krampfadern

Zur Entstehung einer Venenschwäche der oberflächlichen Venen kann es durch eine tiefe Venenthrombose kommen. Dies ist das sogenannte postthrombotische Syndrom. Die tiefen Beinvenen können durch ein Blutgerinnsel erkranken, das den Blutstrom behindert. Viele Betroffene merken dies zunächst nicht. Bei diesem Venenleiden sucht sich das Blut seine Bahn durch die oberflächlichen Venen. Diese schwellen an und „leiern aus“. Auf diese Weise entstehen sichtbare Krampfadern. Auch eine Vorerkrankung wie Leberzirrhose kann die Entstehung von Krampfadern unterstützen.

Zum Unterschied zwischen Arterien und Venen

Arterien und Venen sind Blutgefäße, allerdings mit unterschiedlicher Aufgabe. Arterien befördern das mit Sauerstoff angereicherte Blut vom Herzen in andere Körperbereiche und Organe. Venen hingegen transportieren das sauerstoffarme, verbrauchte Blut aus dem Körper zum Herzen zurück. Venen arbeiten also gegen die Schwerkraft. Bei der Entstehung von Venenleiden arbeiten die Venen nicht mehr richtig.

Welche Funktion haben die Venen?

Die Venenklappen verschließen die Venen und verhindern so, dass das Blut durch die Schwerkraft nach unten fließt. Sie haben also die Funktion eines Ventils. Der Blutfluss durch die Venen soll also nur in Richtung Herz erfolgen. Zusätzlich unterstützt die Wadenmuskel-Pumpe diesen Prozess. Wird das Bein bewegt, drücken die sich bewegenden Muskeln auf die Venenwände und befördern so das Blut zum Herzen. Lässt die Anspannung der Muskeln wieder nach, wird so das Blut aus der umliegenden Umgebung angesogen. Einen ähnlichen Saug-Druck-Mechanismus gibt es auch in den Fußsohlen und am Sprunggelenk.

Ursachen für die Entstehung von Venenleiden

Zu den möglichen Ursachen für die Entstehung von Venenleiden zählen:

  • Langes Stehen und Sitzen, z. B. im Beruf, können die Entstehung von Venenleiden begünstigen.
  • Menschen, die Verwandte mit Venenleiden haben, neigen mit erhöhter Wahrscheinlichkeit zur Entstehung von Venenleiden.
  • Mit zunehmendem Alter erhöht sich die Gefahr von Venenleiden.
  • Eine Schwangerschaft kann zur Entstehung oder Verschlimmerung eines Venenleidens führen. Dies ist meist hormonell bedingt. Auch orale Kontrazeptiva (die sogenannte „Pille“ zur Schwangerschaftsverhütung) können eine Rolle spielen.
  • Sonneneinstrahlung und Saunabesuche können Venenleiden verschlimmern.
  • Zu enge Kleidung und hohe Absätze können Venenleiden begünstigen.
  • Weitere Ursachen sind ein übermäßiger Konsum von Alkohol oder Rauchen.
  • Langes Reisen in Sitzposition kann den Venen schaden.
  • Bewegungsmangel ist eine der Hauptursachen für die Entstehung von Venenleiden.
  • Auch Übergewicht oder eine Bindegewebsschwäche zählen zu den Ursachen.

Zur Vorbeugung einer Entstehung von Venenleiden

Es gibt einige Tipps, um sich vor der Entstehung von Venenleiden zu schützen oder bei schon bestehender Erkrankung Linderung verschaffen können:

  • Sportarten, die einer Entstehung von Venenleiden entgegenwirken, sind: Radfahren, Schwimmen, Spazierengehen, Tanzen, Wandern, Nordic-Walking, Golf, Fahrradergometer
  • Die Beine sollten oft hoch gelagert werden.
  • Lange, allzu warme Bäder und ausgedehntes Sonnenbaden sollten vermieden werden.
  • Ausreichende Bewegung ist wichtig.
  • Laufen und Liegen beugen der Entstehung von Venenleiden vor, Sitzen und Stehen sind dahingegen eher ungünstig.
  • Es sollten flache und ergonomisch geformte Schuhe getragen werden.
  • Tragen von weiter Kleidung, die nicht einschnürt
  • Keinen Alkohol trinken und nicht rauchen
  • Abduschen der Beine mit kaltem Wasser
  • Häufiges Barfußgehen
  • Bei Schmerzen in den Beinen, Schwellungen, Ödemen, Krampfadern, schweren Beinen etc. den Arzt konsultieren
  • Es gibt gymnastische Übungen, die vorbeugend von Venenleiden wirken: Füße- oder Zehenwippen, Füße kreisen lassen, Kniebeugen, „Radfahren“ auf dem Rücken liegend, abwechselnd auf den Ballen und auf der Ferse gehen.
  • Bei langer Tätigkeit im Sitzen oder Stehen immer wieder aufstehen und ein Stück gehen.

Fedor Singer

20.09.13

Entstehung
Newsletter An-/Abmeldung

Code: OOPM