- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren - Brustkrebs - Selbsthilfe - Horizonte Göttingen e. V.

Horizonte Göttingen e. V.

Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen

Der Verein Horizonte engagiert sich seit 2005 für die psychosoziale Begleitung von an Brustkrebs erkrankten Frauen. Unser Motto „Gemeinsam ist man weniger allein“: Verständnis – Begleitung – Lebensfreude. Vor fast zehn Jahren ist Horizonte gestartet mit seinem ersten Projekt: Sportgruppen für Betroffene. Damals noch wenig propagiert, heute in seiner Wirksamkeit für Körper und Seele gut belegt, wie auch die jüngste Veröffentlichung zum Thema des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) zeigt. Die Sportgruppen, zwischenzeitlich auch durch ein Kletterprojekt angereichert, sind seit Beginn der Arbeit fester Bestandteil des Horizonte Angebots.

In den folgenden Jahren wurde das Angebot kontinuierlich erweitert: Das Projekt „Erkrankt und Betroffen“ wurde als Unterstützung für Familien ins Leben gerufen, Entspannungsangebote wie Aromamassage, regelmäßige Schminkseminare (DKMS Life), Selbsthilfeaustausch „Reden wir drüber“ in Göttingen und in Einbeck, Einzelbegleitung während der belastenden Therapie, Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen und und und… um nur einiges zu nennen.

Als Pilotprojekt haben wir das Modell der ambulanten Breast-Care-Nurse (BCN Pflegeexpertin für Brusterkrankungen) etabliert. Eine BCN ist eine speziell ausgebildete Fachkrankenschwester, die Patientinnen durch die Erkrankung begleitet. Sie informiert und berät individuell, macht Hausbesuche, leistet praktische Hilfe. Sie organisiert spezielle Angebote wie z. B. „Bewegung und Natur“, Entspannungsverfahren, „Herzkissenaktion“. Einer unserer Schwerpunkte im Rahmen der Arbeit der BCN soll die Einbeziehung von Frauen mit Migrationshintergrund werden. Dank unserer Spender hat der Verein Horizonte inzwischen drei Krankenschwestern die Weiterbildung zur BCN ermöglicht. Zwei ambulante Breast Care Nurses werden in Teilzeit beschäftigt.

Um unseren Anspruch nach fachlich hochqualifizierter Wissensvermittlung und Vernetzung in der Region und bundesweit gerecht zu werden, hat unser Verein das KOMBRA-Projekt (Kompetenztraining für Brustkrebs-Aktivistinnen) in seine Trägerschaft übernommen. Kombra ist ein Schulungsprojekt für Frauen, die sich ehrenamtlich oder beruflich für Brustkrebspatientinnen engagieren. Brita Tenter und ihr Team haben das Projekt 2006 in Hamburg ins Leben gerufen. Die fünftägige Fortbildung rund um das Thema Brustkrebs mit Experten aus ganz Deutschland fand im März 2015 erstmalig in Göttingen-Bovenden statt.

Worum geht es bei dieser Fortbildung KOMBRA?

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in Selbsthilfegruppen, Patientinneninitiativen oder in gesundheitspolitischen Gremien engagieren sich, um den betroffenen Frauen zur Seite zu stehen, sie zu betreuen, zu beraten oder sich für eine Verbesserung ihrer Situation einzusetzen. Die Anforderungen an diese aktiven Frauen werden immer höher und gehen inzwischen über die traditionellen Aufgaben der Selbsthilfe – Auffangen, Informieren und Begleiten von Mitpatientinnen – weit hinaus. Neben ihrer originären Arbeit in den Gruppen vor Ort, die für sich schon hohe Anforderungen an die Frauen stellt, setzen sich Patientenvertreterinnen mit Gesundheitspolitikern, Ärztevertretern, Krankenkassenfunktionären, Forschern und Mitarbeitern der pharmazeutischen Industrie auseinander. Für eine erfolgreiche Arbeit auf all diesen Ebenen ist es unerlässlich, „erlebte“ Kompetenz durch „erlernte“ Kompetenz zu erweitern.

Daneben spielt der Kontakt und Austausch während und zwischen den Fortbildungskursen eine herausragende Rolle. Und, was diese Fortbildung so besonders macht: engagierte Betroffene treffen auf engagierte Profis, um gemeinsam zu lernen und um ein besseres Verständnis für einander zu entwickeln. Kombra richtet sich gezielt an Multiplikatorinnen: vorrangig an aktive Mitglieder von Patienteninitiativen oder Selbsthilfegruppen. Ein Drittel der Plätze ist denjenigen Frauen vorbehalten, die sich beruflich im Bereich Brustkrebs engagieren.

Inhaltlich geht es dabei um die Vermittlung von Brustkrebs-spezifischem Wissen wie Tumorbiologie, Behandlungsmöglichkeiten, Interpretation von Studien, sozialrechtliche Fragen etc. Ein Kommunikationstraining rundet das Angebot ab.

Kontakt

Horizonte Göttingen e. V.
Verein zur Unterstützung brustkrebskranker Frauen
Von-Siebold-Straße 3
37075 Göttingen
Tel.: 0551 8208619

Margret Kamm

Quelle: Leben? Leben! 4/2014

19.03.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: FVGH