- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Kehlkopfkrebs - Selbsthilfe - 40 Jahre Landesverband Berlin-Brandenburg der Kehlkopflosen e. V.

40 Jahre Landesverband Berlin-Brandenburg der Kehlkopflosen e. V.

40 Jahre Einsatz für Kehlkopfoperierte in Berlin und Brandenburg – darauf kann der Landesverband Berlin-Brandenburg der Kehlkopflosen in diesem Jahr zurückblicken. 1976 als gemeinnütziger Verein von Menschen gegründet, denen durch eine Erkrankung der Kehlkopf ganz oder teilweise entfernt wurde, setzt sich der Selbsthilfeverband besonders dafür ein, Betroffenen eine Gemeinschaft und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu bieten, informiert der Landesverband auf seinem Internetauftritt.

Unterstützung nach der Operation

„Wenn wir über einen akuten Fall informiert werden, wollen wir dem Betroffenen aufzeigen, dass ein Leben auch als Kehlkopfloser durchaus praktizierbar ist und nach einer Zeit der Eingewöhnung Normalität annimmt. Wir besuchen ihn – so es sich einrichten lässt – auf Wunsch im Krankenhaus, und das möglichst noch vor der OP, sprechen mit den Angehörigen und geben eigene Erfahrungen weiter“, heißt es weiter.

Wichtig für Kehlkopfoperierte ist besonders das Erlernen einer Ersatzstimme. Auch hier bietet der Landesverband Berlin-Brandenburg Hilfestellung, Rat und Kontakt, z. B. zu Logopäden an. Zudem hält der Verband Adressen und Kontakte zu HNO-Praxen und -kliniken in Berlin und Brandenburg bereit. Monatlich finden Treffen zum Austausch und zur Information durch Fachvorträge statt – diese sind, so betont der Landesverband, völlig zwanglos und nicht von einer Mitgliedschaft abhängig.

Quelle: Befund Krebs 3/2016

30.09.16

Newsletter An-/Abmeldung

Code: BRQY