- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krankheiten der inneren Organe - Andere innere Erkrankungen - News - Lebererkrankung: Immer müde und kaum Appetit

Lebererkrankung: Immer müde und kaum Appetit

Bereits Kinder können von einer Lebererkrankung betroffen sein. Doch oftmals ist sie kaum mit Beschwerden verbunden. Gibt es trotzdem Hinweise? Eine Gelbfärbung der Haut, aber auch länger bestehende, unspezifische Allgemeinsymptome wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit sowie ein gestörtes Wachstum können auf eine bestehende Lebererkrankung hinweisen. Sie müssen immer ärztlich abgeklärt werden. Wird eine Lebererkrankung frühzeitig erkannt, ist oft eine erfolgreiche Therapie möglich, so die deutsche Leberstiftung in Hannover.

Zu den häufigsten kindlichen Lebererkrankungen gehören zum Beispiel eine angeborene Fehlbildung der Gallenwege (Gallengangsatresie), Stoffwechselerkrankungen oder Autoimmunerkrankungen. Auch Entzündungen der Leber, zum Beispiel durch das Hepatitis B- oder C-Virus kommen vor. Leberentzündungen sind bei Kindern aber viel seltener als bei Erwachsenen. Unbehandelt können all diese Erkrankungen jedoch chronisch werden und langfristig zu einer Lebervernarbung führen. Die Leber kann dann ihre Aufgaben nicht mehr gut erfüllen und es kann in letzter Konsequenz eine Lebertransplantation als lebensrettende Therapie notwendig sein. In Deutschland werden jährlich etwa 100 bis 120 Lebertransplantationen bei Kindern durchgeführt.

Quelle: Medical Press

16.09.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: GQSM