- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Ernährung - Magnesiummangel und Diabetes

Magnesiummangel und Diabetes

Ein Mangel an Magnesium kann eine Ursache für Insulinresistenz und schlechtere Zuckerwerte sein. Außerdem kann ein Magnesiummangel Folgeerkrankungen von Diabetes an Herz und Blutgefäßen fördern.

Magnesiummangel kann zu Depressionen, Krämpfen aber auch Ruhelosigkeit und Konzentrationsstörungen führen. Zudem steht ein Mangel an Magnesium in Verdacht, eine Ursache für Insulinresistenz und schlechtere Zuckerwerte zu sein. Sowohl bei Typ-1- als auch bei Typ-2-Diabetikern kann ein Mangel an Magnesium vorliegen, sagt Prim. Dr. Bernhard Zirn in der Österreichischen Apothekerzeitung. Auch sei ein Zusammenhang zwischen dem Ausmaß des Magnesiummangels und der Stoffwechselsituation bei Typ-1-Diabetikern nachgewiesen worden. Bei Personen mit Diabetes Typ 2 sei aufgefallen, dass sich eine Zufuhr von Magnesium positiv auf die Insulinresistenz und Insulinsekretion auswirke.

Eine Studie der Universität von North Carolina, die im Fachmagazin Diabetes Care veröffentlicht wurde, sieht Magnesiummangel als einen Faktor bei der Entstehung von Diabetes. Ein niedriger Magnesiumspiegel sei auch für einen erhöhte Entzündungswerte im Blut verantwortlich und würde Diabetes-Folgeerkrankungen an Herz und Blutgefäßen fördern.

Magnesiumzufuhr bei Diabetikern

Zu einem Magnesiummangel kann falsche Ernährung führen, die laut Dr. Zirn bei Diabetes häufiger vorkomme. Auch Stress, Sport sowie vermehrtes Schwitzen seien Auslöser für den Verlust von Magnesium – eine Zufuhr von außen kann empfehlenswert sein. Bei Diabetikern habe sie einen umso höheren Stellenwert, da Magnesium Begleiterkrankungen von Diabetes bessern könne. Wichtig sei eine magnesiumreiche Kost und an Magnesium reiches Mineralwasser. Eine zusätzliche Zufuhr, etwa in Form von Magnesiumcitrat, ist ebenfalls möglich.

Quelle: Befund Diabetes Österreich 01/2014

15.08.14

Newsletter An-/Abmeldung

Code: SYSK