- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Leukämie|Lymphome - Selbsthilfe - Patienten-Kongress der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe

Patienten-Kongress der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe

Der 18. bundesweite Patienten-Kongress der Deutschen Leukämie- und Lymphom-Hilfe (DLH) fand 2015 in Bonn statt, berichtet die DLH. Wissenschaftliche Leiter des Kongresses waren Prof. Dr. Michael Hallek, Universitätsklinikum Köln, Prof. Dr. Ingo Schmidt-Wolf, Universitätsklinikum Bonn, und Kerstin Paradies, Konferenz onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpflege.

In 15 zeitgleich stattfindenden, zweistündigen Programmpunkten am ersten Kongresstag wurden die einzelnen Leukämie- und Lymphomerkrankungen ausführlich behandelt. Für Betroffene nach allogener Stammzelltransplantation war ein separates Programm vorgesehen. Hier ging es schwerpunktmäßig um Langzeitfolgen nach der Transplantation sowie um Erfahrungsaustausch. Zudem gab es zu übergreifenden Themen Plenarvorträge.

Kongressbegleitend wurde zudem eine Vielfalt an Informationen angeboten. Auch für den Austausch untereinander war genügend Zeit: Jeweils im Anschluss an den entsprechenden krankheitsbezogenen Programmpunkt bestand im selben Raum die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Angehörige konnten an einer separaten Gesprächsrunde teilnehmen. Patienten mit erhöhtem Ruhebedürfnis stand während der Veranstaltung zudem ein Ruheraum zur Verfügung.

Quelle: Befund Krebs 5/2015

19.02.16

Newsletter An-/Abmeldung

Code: NNSX