- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Atemwegserkrankungen - Lungenfibrose - Diagnose - Ein Röntgenblick in die Lunge

Ein Röntgenblick in die Lunge

Forscher der Technischen Universität München haben Bilder aus dem Körperinneren einer lebenden Maus aufgenommen. Mit einem eigens entwickelten Kleintierscanner führten sie erstmals ein Phasenkontrast-Röntgenbild einer lebenden Maus durch. Dabei kamen detaillierte Bilder von Weichteilen des Tieres zum Vorschein. Diese Bilder zeigen, dass sich das Phasenkontrast-Röntgenbild besonders gut für die Bildgebung von Atmungsorganen eignet. Sie könnte daher ggf. künftig für die klinische Diagnostik von Lungenerkrankungen wie z. B. Lungenfibrose oder Lungenemphyseme eingesetzt werden. Besonders bemerkenswert an dem Ergebnis war, dass selbst Einflüsse wie die Atmung oder der Herzschlag der Maus während der Untersuchung die Bildgebung nicht wesentlich negativ beeinflussten. Hierüber berichtet die Technische Universität München (TUM).

Quelle: COPD und Asthma 01/2014

03.07.14

Newsletter An-/Abmeldung

Code: ZBRS