- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Adipositas - News - Starkes Übergewicht macht das Leben schwerer

Starkes Übergewicht macht das Leben schwerer

Vor allem stark übergewichtige Frauen fühlen sich diskriminiert durch respektlose Kommentare und konkrete Benachteiligungen auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt. Das geht aus einer Studie des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums (IFB) der Universität Leipzig hervor. Die Ergebnisse der Telefonbefragung wurden im “International Journal of Obesity” vorab online veröffentlicht. 3.000 Menschen antworteten auf die Frage, ob sie in ihrem Leben Diskriminierungen bereits aufgrund ihres Körpergewichts erfahren hatten.

Rund sieben Prozent der Befragten waren bereits mit einer ablehnenden Haltung aufgrund ihres Körpergewichts konfrontiert worden. 38 Prozent der Befragten mit schwerer Adipositas fühlten sich gewichtsbedingt in ihrem sozialen Leben benachteiligt. Bei leichter bis mittlerer Adipositas waren es zehn bis 18 Prozent. Bei weniger Übergewichtigen waren es nur knapp sechs Prozent. Damit gab es zwischen ihnen und Normalgewichtigen keinen Unterschied.

Die Zahl der betroffenen adipösen Frauen war mit knapp 21 Prozent deutlich höher als bei Männern mit rund acht Prozent. Ältere berichteten seltener von sozialen Benachteiligungen aufgrund ihres Körpergewichts als Jüngere im Alter von 21 bis 40 Jahren.

Quelle: Medical Press

21.10.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: AMBP