- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Bauchbereich - Wasseransammlung im Bauch (Aszites)

Wasseransammlung im Bauch (Aszites)

Bei einer Wasseransammlung im Bauch, fachärztlich unter dem Begriff Aszites bekannt, handelt es sich um eine Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle. Diese Wasseransammlung im Bauch ist im eigentlichen Sinne keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, dem meist eine körperliche Erkrankung vorausgeht. Die Wasseransammlung (Aszites) macht sich durch einen relativ schnell wachsenden Bauchumfang bemerkbar. Dabei wölbt sich die Bauchdecke, anders als bei einer „normalen“ Gewichtszunahme, zum Beispiel durch falsche Ernährung, innerhalb kurzer Zeit nach außen, was ein unangenehmes Spannungsgefühl und teilweise starke Schmerzen verursacht.

Kleinere Mengen einer Wasseransammlung im Bauch, die keine Beschwerden verursachen, sind meist ungefährlich. Sofern die Wasseransammlung im Bauch nicht zunimmt, besteht kein Grund für therapeutische Maßnahmen, was der behandelnde Arzt im Einzelfall entscheiden muss. Für eine Ausscheidung der Wasseransammlung im Bauch wird in leichten Fällen je nach Ursache meist eine kochsalzarme Ernährungsweise und eine Begrenzung der Flüssigkeitsaufnahme empfohlen. Dabei entzieht das im Körper enthaltene Salz über die Nieren die überschüssige Wasseransammlung und entwässert so den Körper auf natürliche Art.

Eine schnell zunehmende Wasseransammlung im Bauch (Aszites), die gepaart mit Appetitlosigkeit, Fieber und Erschöpfungszuständen auftritt, kann schwerwiegende Ursachen haben. Infektionen, Entzündungen im Bauchraum, Herz-, Nieren- oder Tumorerkrankungen können die Wasseransammlung im Bauch verursachen. In 80 Prozent der Fälle ist die Flüssigkeitsansammlung ein Symptom für eine fortgeschrittene Lebererkrankung, meist eine Leberzirrhose.

Für eine erste Diagnose des Aszites beim Arzt eignet sich zunächst die Überprüfung des sogenannten Undulations-Phänomens. Dabei wird der Bauch des Patienten auf einer Seite leicht angestoßen. Handelt es sich bei den Beschwerden um eine größere Wasseransammlung im Bauch, lässt sich auf der gegenüberliegenden Seite des Bauches eine wellenförmige Bewegung ertasten. Zur weiteren Diagnose wird anschließend meist eine Sonografie herangezogen. Per Ultraschall lässt sich beispielsweise die Menge der Wasseransammlung im Bauch bestimmen.

Je nach Ausmaß und Ursache der Wasseransammlung im Bauch (Aszites) sind verschiedene Arten der Therapie möglich und müssen im Einzelfall individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Häufig zielen die therapeutischen Maßnahmen zunächst auf die Linderung der Symptome ab, also auf das Ausscheiden der Wasseransammlung. Neben einer Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten kann auch eine medikamentöse Behandlungsform in einigen Fällen helfen. In schwerwiegenden Fällen wird die Wasseransammlung im Bauch (Aszites) durch Punktionen abgelassen.

Sabrina Mandel

01.02.13

Newsletter An-/Abmeldung

Code: NSVB