- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Neurologie - Parkinson - Welt-Parkinson-Tag

Welt-Parkinson-Tag

Der Welt-Parkinson-Tag fand erstmalig am 11. April 1997 auf Initiative der European Parkinsons Disease Association und mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) statt. Das Datum wurde in Gedenken an den Geburtstag von James Parkinson gewählt. Der englische Arzt beschrieb im Jahre 1817 als Erster die Symptome der Krankheit in seinem Buch „Abhandlung über die Schüttellähmung“. Alle zwei Jahre macht der Welt-Parkinson-Tag die breite Öffentlichkeit auf das Schicksal von Parkinson-Patienten aufmerksam. Zeichen des Tages ist eine rote Tulpe, welche weltweit Solidarität für Menschen mit dem Schicksal Parkinson ausdrücken soll.

Warum gibt es den Welt-Parkinson-Tag?

Der Welt-Parkinson-Tag wurde ins Leben gerufen, um weltweit einmal im Jahr öffentlich auf die Krankheit Parkinson, auch Morbus Parkinson genannt, aufmerksam zu machen. Die Öffentlichkeit soll an diesem Tag über die Krankheit informiert und an das Schicksal der vielen an Parkinson Erkrankten erinnert werden. Parkinson ist eine langsam fortschreitende Erkrankung des Nervensystems. Symptome des Leidens sind u. a. eine instabile Körperhaltung, ein starkes Zittern und eine Starre der Muskeln, welche bis zur Bewegungslosigkeit führen kann. Auch Störungen von Psyche und Informationsverarbeitung gehören zu den Anzeichen von Parkinson. Weltweit leben heute schätzungsweise zwei Millionen Menschen mit Parkinson. In Deutschland sind rund 250.000 bis 280.000 Personen betroffen.

Organisation durch die Deutsche Parkinson Vereinigung

In Deutschland findet der Welt-Parkinson-Tag unter der Leitung der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. statt. Ziel der Organisation ist es, mithilfe von Spendengeldern die Situation von Parkinson-Patienten und deren Angehörigen zu verbessern. Einen wichtigen Bestandteil nimmt hierbei die Information, Beratung und psychologische Unterstützung von Betroffenen und deren Familien ein. Des Weiteren unterstützt die Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. die Parkinson-Forschung und die ethikgerechte Erprobung neuer Arzneimittel. Tragendes Element ist zudem eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit. Hier nimmt der alle zwei Jahre stattfindende Welt-Parkinson-Tag einen wichtigen Platz im Kalender ein.

Veranstaltungen und Aktionen am Welt-Parkinson-Tag

Am Welt-Parkinson-Tag finden weltweit zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen verschiedenster Art an. Auch in Deutschland wird ein vielfältiges Programm geboten.

Franziska Köhler

07.04.14

Welt-Parkinson-Tag
Newsletter An-/Abmeldung

Code: XPOI