- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Allergien - Zöliakie - Mit Zöliakie in den Urlaub

Mit Zöliakie in den Urlaub

Tipps und Tricks für einen unbeschwerten Urlaub ohne Gluten

Millionen Deutsche verreisen jedes Jahr und fliegen Richtung Süden. Nicht ganz so einfach ist das für die rund 400.000 Bundesbürger mit Zöliakie. Zöliakie bezeichnet die Unverträglichkeit gegenüber Gluten, einem Klebereiweiß in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste, Hafer und weiteren Getreidearten. Betroffene müssen auf Verschiedenes verzichten, auch im Urlaub. Das bedeutet jedoch nicht Verzicht auf unbeschwerte Ferien.

Entsprechende Tipps und Informationsmaterialien gibt es von der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e. V. (DZG).

Generell gilt:

Urlaubsvorbereitung

  • Die DZG bietet PocketGuides für mehr als zehn Städte in Deutschland mit einer Auflistung geeigneter Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Hotels und Jugendherbergen an.
  • Praktische Tipps geben die persönlichen Erfahrungsberichte in der DZG- Mitgliederzeitschrift.
  • Bei Reisen außerhalb der EU empfiehlt es sich, eigene Lebensmittel mitzubringen.
  • Zur Einfuhr glutenfreier Produkte außerhalb von Europa ist ein ärztliches Attest hilfreich.
  • Wegen möglicher Einfuhrverbote sollte keine Frischwaren mitgebracht werden.

Im Flugzeug

  • Bereits bei der Flugbuchung ggf. Mehrgepäck beantragen.
  • Bewilligtes Freigepäck ggf. schriftlich bestätigen lassen.
  • Schon bei der Flugbuchung glutenfreies Bordessen bestellen.

Im Hotel und Restaurant

  • Vor dem Einchecken im Hotel und vor dem Restaurantbesuch empfiehlt sich ein Anruf um sicherstellen, dass tatsächlich glutenfreie Speisen angeboten werden.

Quelle: Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e. V.

01.04.11

Urlaub
Newsletter An-/Abmeldung

Code: UJEV