- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Schlaganfall - Selbsthilfe - Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft

Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft

Die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) wurde im Dezember 2001 gegründet und ging aus der Deutschen Gesellschaft für Neurologie hervor. Ziel der DSG wurde es, speziell im Bereich Schlaganfall die Forschung und Weiterbildung zu koordinieren und zu fördern. Zudem sollten für die Ausbildungen in der Schlaganfallmedizin Rahmenbedingungen geschaffen werden, die einen qualitativen Standard garantieren. Ein weiterer Schwerpunkt der DSG liegt in der politischen Einflussnahme. So soll gewährleistet werden, dass bei politischen Entscheidungen der Erkrankung Schlaganfall eine angemessene Bedeutung gegeben wird und die speziellen Bedürfnisse der Betroffenen berücksichtigt werden.

Mit ihren Aktivitäten spricht die DSG alle Ärzte und Leistungserbringer im Gesundheitswesen an, die in die Versorgung von Schlaganfallpatienten eingebunden sind. Diese sind im Wesentlichen:

  • die Organisation von wissenschaftlichen Fortbildungen, Symposien und Kongressen auf dem Gebiet des Schlaganfalls
  • die Förderung der Zusammenarbeit und des Erfahrungsaustausches der in der Schlaganfallversorgung tätigen Mitarbeiter aus dem ärztlichen und nichtärztlichen Bereich
  • die Pflege von Verbindungen zu anderen wissenschaftlichen Gesellschaften auf nationaler und internationaler Ebene

Mit ihren ersten Projekten förderte die DSG die Umsetzung medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Prävention und Behandlung des Schlaganfalls in Klinik und Praxis. Heute liegt ein wichtiger konkreter Schwerpunkt der Arbeit der DSG bei den Stroke Units. Sie werden bei ihrer Arbeit unterstützt und das dahinterstehende Konzept weiter verbreitet. In gemeinsam erarbeiteten Leitlinien klärt die DSG zusammen mit der DGN über Behandlungsmethoden beim Schlaganfall auf und bewertet sie nach evidenzbasierten Kriterien. So wird beispielsweise jedes Jahr ein aktualisierter Kodierleitfaden der DSG und DGN veröffentlicht. Er kodiert die „neurologische Komplexbehandlung des Schlaganfalls“ und beschreibt den hohen diagnostischen,
therapeutischen und personellen sowie strukturellen Aufwand der Stroke Units, den diese einzuhalten haben. Um einen einheitlich hohen Qualitätsstandard trotz notwendiger Anpassungen einzuhalten, ist eine jährliche Aktualisierung des Kodierungsleitfadens erforderlich.

Der DSG ist es ein Anliegen, zertifizierte Fortbildungsmaßnahmen zu erarbeiten. Dazu wird eine enge Zusammenarbeit mit Fachgesellschaften benachbarter Gebiete gepflegt. Das von der DSG aufgebaute Expertennetzwerk wird außerdem genutzt, um in der Gesundheits- und Berufspolitik Einfluss im Sinne einer optimalen Versorgung und Betreuung von Schlaganfallpatienten zu nehmen. Um einen Wissensaustausch zu gewährleisten, werden Kongresse und Fortbildungen organisiert und besucht – auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene.

Mit „Schlaganfall aktuell” wurde erstmals ein kommentierter Dia-Fundus geschaffen, in dem kontinuierlich neueste wissenschaftliche Ergebnisse berücksichtigt werden. Diese regelmäßig aktualisierte Sammlung ermöglicht es den einzelnen Stroke Unit-Betreibern, Fortbildungsveranstaltungen zum Schlaganfall durchzuführen.

Lydia Köper

04.04.11

Deutsche Schlaganfall Gesellschaft

Kliniken in Ihrer Nähe

weitere Artikel

  • es wurden keine weiteren Artikel gefunden