curado
Sie sind hier: Startseite » Selbsthilfe

Selbsthilfe

Insbesondere bei Krankheiten wie der Multiplen Sklerose, die Betroffene nach der Diagnosestellung das ganze Leben begleiten werden und dieses auch nicht unerheblich beeinflussen können, kann neben der ärztlichen Begleitung und Behandlung der Kontakt zu Selbsthilfegruppen hilfreich sein. Während es bei der medizinischen Therapie oft nur um die Krankheit geht, steht im Kontakt mit anderen selbst Betroffenen meist der Mensch im Mittelpunkt.

Örtliche Gesprächskreise helfen, das Schicksal akzeptieren zu lernen und geben Tipps für die Bewältigung des Alltags. Oft wird auch konkrete Hilfe angeboten, so zum Beispiel Fahrdienste für gehbehinderte Menschen.

Die Selbsthilfeverbände und -vereinigungen vertreten die Interessen der Erkrankten gegenüber der Öffentlichkeit, gegenüber Ämtern, Leistungsträgern beziehungsweise Kassen und beraten in Bezug auf Behandlung, Rechte, Berufsausübung etc. Häufig fördern sie auch die Erforschung der Krankheitsbilder und deren Therapie. Viele Selbsthilfegruppen oder Verbände informieren ihre Mitglieder über eigene Zeitschriften und Journale, über Veranstaltungen, Kongresse oder Schulungen.

Welt MS Tag

Durch den Welt MS Tag soll die Krankheit in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Häufig müssen Betroffene soziale Nachteile in Kauf nehmen, beispielsweise im Arbeitsleben oder bei Versicherungen.
mehr

Initiative Selbsthilfe Multiple Sklerose Kranker e.V.

Initiative Selbsthilfe Multiple Sklerose Kranker e. V. engagiert sich seit mehreren Jahrzehnten in der Beratung und Unterstützung von an Multipler Sklerose Erkrankten. Neben einem Mitgliedermagazin werden auch regelmäßige Treffen zur Weiterbildung angeboten.
mehr

DMSG

Während der Bundesverband der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft für die Interessen der Erkrankten in der Gesellschaft einsteht und die Förderung von krankheitsbezogener Wissenschaft unterstützt, kümmern sich die Landesverbände um den direkten Bezug zu den Betroffenen.
mehr