- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren

Gynäkologische Tumoren

Zu gynäkologischen Tumorerkrankungen zählen:

BrustkrebsEierstockkrebsGebärmutterkrebsGebärmutterhalskrebsScheidenkrebsVulvakrebs

Die Symptome des Gebärmutterkrebses können sich relativ frühzeitig zeigen und in unregelmäßigen Blutungen bestehen. Im Gegensatz zu Tumoren der Eierstöcke oder des Gebärmutterhalses, die sich nicht durch auffällige oder frühe Symptome bemerkbar machen, kann Gebärmutterkrebs dementsprechend gut behandelt werden.

Während weitere gynäkologische Tumoren wie Vaginal- oder Vulvakarzinom selten auftreten und nur zwischen 1-5 % aller bösartigen Neubildungen im gynäkologischen Bereich darstellen, ist Brustkrebs die am häufigsten auftretende Tumorerkrankung bei Frauen: Dem Robert Koch-Institut zufolge erkranken 74.000 Frauen jährlich neu am Mammakarzinom, ca. 17.000 sterben daran.

Bei allen gynäkologischen Tumoren sind regelmäßige und engmaschige Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser können die Prognosen ausfallen.

Neueste Artikel

Immuntherapie in der Brustkrebsbehandlung

Rund 15 % der Brustkrebspatientinnen haben ein triple-negatives Mammakarzinom, kurz TNBC (triple negative breast cancer). Diese Form des Brustkrebses gilt als sehr aggressiv, die Heilungschancen sind im Vergleich zu anderen Subtypen des Mammakarzinoms schlechter. Der Grund: Bislang gibt es keine spezifischen Therapien. Während andere mehr...

Eierstockkrebs: Umfassende Operation erhöht Heilungschancen

Rund 7.400 Frauen erkranken jedes Jahr an Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom). Bei drei von vier Patientinnen wird der Krebs erst in einem fortgeschrittenen Stadium erkannt. Denn: Der Tumor hat im Bauchraum viel Platz, um sich auszubreiten, und verursacht deshalb häufig zunächst keine spezifischen Beschwerden. Ein vaginaler Ultraschall kann mehr...

Manuelle Drainage und Kompressionstherapie bei Lymphödemen

Die Zahl der Lymphödeme als Folge einer Krebserkrankung ist in den vergangenen 20 Jahren zurückgegangen. Operative Eingriffe oder Bestrahlungen werden immer schonender und zielgerichteter eingesetzt. Die Erhaltung eines funktionierenden Lymphsystems nimmt zum Glück in der Krebstherapie eine immer wichtigere Rolle ein.

Entstehung eines

mehr...

Angst vor der Nachsorge?

Wie Frauen die Zeit nach der Therapie meistern können

In Gesprächen mit Brustkrebspatientinnen über das Thema „Nachsorge“ gibt es sehr viele Unklarheiten, die mitunter große Ängste auslösen. Das liegt u. a. daran, dass es kein universell für alle verwendbares Nachsorgekonzept gibt. Jede Diagnose bzw. jeder Tumor hat seine mehr...

Diagnose Krebs: Trauer, Wut, Verzweiflung

Mit der Diagnose beginnt meist eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Eine Achterbahnfahrt ist rasant, ein ständiges Auf und Ab. Solch eine Achterbahnfahrt der Gefühle erleben auch viele krebskranke Patientinnen. Die Diagnose ist ein Ticket ins Ungewisse, der Zustand des Körpers und der Seele am Ende der Fahrt meist nicht mehr...