- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Allergien - Kontaktallergie - Kinder und Jugendliche - Kontaktallergie: Schuhe oft Auslöser des allergischen Fußekzems bei Kindern

Kontaktallergie: Schuhe oft Auslöser des allergischen Fußekzems bei Kindern

Das allergische Fußekzem bei Kindern wird häufig durch Schuhe hervorgerufen, hat eine wissenschaftliche Studie der Universitätsklinik Valencia (Spanien) herausgefunden. Die Ursache: eine Kontaktallergie gegen Stoffe im Material der Schuhe.

Die spanischen Wissenschaftler um José María Ortiz Salvador untersuchten die Daten von 389 Kindern, die jünger als 16 Jahre waren. 52 (13,4 %) von ihnen wiesen ein allergisches Fußekzem auf. Die Forscher diagnostizierten mithilfe von Patchtests bei 23 der Kinder mit Fußekzem eine Kontaktdermatitis, bei 12 Kindern eine Neurodermitis. Bei den restlichen Kindern lagen andere Ursachen für das Kontaktekzem vor. In 16 Fällen der Kontaktdermatitis stammten die Kontaktallergene aus Schuhen.

Am häufigsten reagierten die Kinder auf Kalium-Dichromat, auf Thiomersal (das Natriumsalz einer organischen Quecksilberverbindung), auf Cobalt(II)-Chlorid, auf Mercapto-Mix, einer Mischung aus Gummistoffen, Kolophonium und Nickel(II)-Sulfat, dem Salz der Schwefelsäure. Ein Großteil der Kontaktallergene stammte aus den Schuhen der Kinder. Jungen waren geringfügig häufiger vom allergischen Fußekzem betroffen als Mädchen, womöglich, weil sie häufiger Turnschuhe trugen.

Auch wenn es sich um eine relativ kleine Studie handelte, sollten Eltern bei Auftreten des allergischen Fußekzems deshalb immer auch die Schuhe als mögliche Ursache in Betracht ziehen. U. U. bessern sich die Symptome bereits durch das Tragen anderer Schuhe.

Quelle: allergikus 4/2017

10.07.18