- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren

Gynäkologische Tumoren

Zu gynäkologischen Tumorerkrankungen zählen:

BrustkrebsEierstockkrebsGebärmutterkrebsGebärmutterhalskrebsScheidenkrebsVulvakrebs

Die Symptome des Gebärmutterkrebses können sich relativ frühzeitig zeigen und in unregelmäßigen Blutungen bestehen. Im Gegensatz zu Tumoren der Eierstöcke oder des Gebärmutterhalses, die sich nicht durch auffällige oder frühe Symptome bemerkbar machen, kann Gebärmutterkrebs dementsprechend gut behandelt werden.

Während weitere gynäkologische Tumoren wie Vaginal- oder Vulvakarzinom selten auftreten und nur zwischen 1-5 % aller bösartigen Neubildungen im gynäkologischen Bereich darstellen, ist Brustkrebs die am häufigsten auftretende Tumorerkrankung bei Frauen: Dem Robert Koch-Institut zufolge erkranken 74.000 Frauen jährlich neu am Mammakarzinom, ca. 17.000 sterben daran.

Bei allen gynäkologischen Tumoren sind regelmäßige und engmaschige Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser können die Prognosen ausfallen.

Neueste Artikel

Über 20 Jahre mamazone

Leben? Leben!

Die Frage nach dem Leben und die Antwort darauf – mit unmissverständlichem Ausrufezeichen – war auch für Ursula Goldmann-Posch die Motivation für ihr bewundernswertes Engagement zur Verbesserung der Lebenssituation von Brustkrebspatientinnen. Mit unerschütterlicher Entschlossenheit vertrat sie den Standpunkt: mehr...

Von der Krebsdiagnose zum positiven Perspektivwechsel

Wie alles begann

„Die Histologie hat ergeben, dass sich auf Ihrem linken Eierstock Krebszellen befinden… leider bösartige.“ Als ich diese Worte hörte, ganz plötzlich und unerwartet, fiel die Welt in sich zusammen. Es war der 30.05.2018. Der Tag, an dem ich meine Krebsdiagnose bekam – endometrioides Adenokarzinom des linken mehr...

Lust an der Lust – Sexualität und Krebs ist kein Widerspruch

Sexualität während und nach einer Krebserkrankung ist ein Tabu. Nur wenige Frauen trauen sich, offen mit ihren Ärzten darüber zu sprechen, obwohl weit mehr als die Hälfte von ihnen sich mehr Informationen zum Thema wünschen. Auch die behandelnden Mediziner thematisieren die körperliche Liebesbeziehung zwischen Patientinnen und ihren mehr...

Immuntherapie in der Brustkrebsbehandlung

Rund 15 % der Brustkrebspatientinnen haben ein triple-negatives Mammakarzinom, kurz TNBC (triple negative breast cancer). Diese Form des Brustkrebses gilt als sehr aggressiv, die Heilungschancen sind im Vergleich zu anderen Subtypen des Mammakarzinoms schlechter. Der Grund: Bislang gibt es keine spezifischen Therapien. Während andere mehr...

Eierstockkrebs: Umfassende Operation erhöht Heilungschancen

Rund 7.400 Frauen erkranken jedes Jahr an Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom). Bei drei von vier Patientinnen wird der Krebs erst in einem fortgeschrittenen Stadium erkannt. Denn: Der Tumor hat im Bauchraum viel Platz, um sich auszubreiten, und verursacht deshalb häufig zunächst keine spezifischen Beschwerden. Ein vaginaler Ultraschall kann mehr...