- Anzeige -
Curado.de Logo
- Anzeige -

Curado.de | Ihr Leben – Ihre Gesundheit

Auf dem Gesundheitsportal Curado finden Sie patientengerechte Informationen zu Krankheiten wie Krebs, Diabetes, neurologischen Erkrankungen oder Atemwegserkrankungen sowie wertvolle Tipps für eine gesunde Lebensführung und Krankheitsprophylaxe.

Krankheiten

Krankheiten

electroalice / Shutterstock

Hier können Sie sich über Erkrankungen wie Krebs, Diabetes oder Rheuma informieren. mehr...

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus

Dmitry Lobanov / Shutterstock

Diabetes ist eine durch einen Insulinmangel oder eine Insulinresistenz hervorgerufene Stoffwechselerkrankung. Sie wird unterteilt in verschiedene Typen – z. B. Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2 oder Schwangerschaftsdiabetes. mehr...

Multiple Sklerose

Multiple Sklerose

Varina and Jay Patel / Shutterstock

Multiple Sklerose bezeichnet eine Autoimmunerkrankung, bei der die Nerven des Gehirns und Rückenmarks geschädigt werden. Die ‚Isolierschicht‘ der Nerven wird angegriffen, sodass neurologische Störungen entstehen können. mehr...

Schlaganfall

Schlaganfall

Sebastian Kaulitzki / Shutterstock

Ein Schlaganfall wird auch Hirninfarkt genannt und bezeichnet einen Gefäßverschluss oder eine Blutung im Gehirn. Dadurch kann eine Mangelversorgung entstehen, sodass in der Folge Teile des Gehirn geschädigt werden können. mehr...

COPD

COPD

drfelice / Shutterstock

COPD bezeichnet eine Chronisch Obstruktive Bronchitis. Eine vermehrte Schleimbildung und überblähte Lungenbläschen führen zu einer Verengung der Atemwege und damit zu dauerhafter Atemnot. Insbesondere Rauchen ist ein Risikofaktor für die Erkrankung. mehr...

Krebs allgemein

Krebs allgemein

Sebastian Kaulitzki / Shutterstock

Krebs bezeichnet die Entartung von Zellen. Diese verändern sich und vermehren sich unkontrolliert. Neben Tumorerkrankungen beispielsweise des Gewebes, der Muskeln oder Knochen kann unter anderem auch Blutkrebs entstehen. mehr...

Neurodermitis

Neurodermitis

Piotr Marcinski / Shutterstock

Neurodermitis ist eine chronische, entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft. Typische Symptome sind trockene Haut, Juckreiz und Ekzeme. Neurodermitis ist eine Autoimmunerkrankung. mehr...

Darmkrebs

Darmkrebs

jimmi / Shutterstock

Bei Darmkrebs entsteht zumeist im Dick- oder Mastdarm eine bösartige Neubildung von Zellen, die sich krankhaft vermehren und dadurch umliegendes Gewebe oder andere Organe schädigen können. Häufig entwickelt sich der Krebs aus Darmpolypen. mehr...

Brustkrebs

Brustkrebs

Mark Wallace / Shutterstock

Brustkrebs ist die bei Frauen am häufigsten vorkommende Krebserkrankung. In einem frühen Stadium ist Brustkrebs jedoch zumeist gut behandelbar, deshalb ist der Besuch der Untersuchungen zur Früherkennung sehr wichtig. mehr...

Hyperhidrose

Hyperhidrose

luckyraccoon / Shutterstock

Bei Hyperhidrose kommt es zu einer übermäßigen Schweißproduktion. Oft kann Hyperhidrose als Begleiterkrankung anderer Krankheiten auftreten, aber Hyperhidrose kann auch eine eigene – primäre – Erkrankung sein. mehr...

Hyperlipidämie

Hyperlipidämie

egd / Shutterstock

Bei Hyperlipidämie liegen die Blutfettwerte über dem gesunden Maß. Dabei können beispielsweise entweder die Werte des Cholesterins oder der Triglyzeride – oder auch beide – erhöht sein. Die Therapie besteht unter anderem in Gewichtsreduktion. mehr...

Nierenkrebs

Nierenkrebs

Nejron Photo / Shutterstock

Bei Nierenkrebs tritt das Nierenzellkarzinom am häufigsten auf. Es entwickelt sich oft aus den Harnkanälchen. Die Ursache für Nierenkrebs ist noch nicht abschließend erforscht, es konnten aber Risikofaktoren für die Erkrankung identifiziert werden. mehr...

Alpha-1-Antitrypsin-Mangel

Alpha-1-Antitrypsin-Mangel

Lisa F. Young / Shutterstock

Bei Alpha-1-Antitrypsinmangel, einer chronischen Stoffwechselerkrankung, liegt ein Mangel von Alpha-1-Antitrypsin vor, der dazu führen kann, dass etwa ein Lungenemphysem hervorgerufen wird. Das Immunsystem bekämpft mit Alpha-1-Antitrypsin üblicherweise Entzündungen. mehr...

Leberkrebs

Leberkrebs

Marcin Balcerzak / Shutterstock

Leberkrebs kann in zwei Ausprägungen unterschieden werden. Das hepatozelluläre Karzinom geht von den Leberzellen aus und wird primärer Lebertumor genannt, der sekundäre Lebertumor bildet sich meist aus Metastasen anderer Tumoren. mehr...

Bestrahlung

Bestrahlung

oblong1 / Shutterstock

Die Bestrahlung zur Therapie von Krebs schädigt die sich schnell teilenden Krebszellen. Die Strahlentherapie kann von außen auf den Tumor einwirken oder von innen als sogenannte Brachytherapie. mehr...

Venenleiden

Venenleiden

absolut / Shutterstock

Ein Venenleiden kann zu Krampfadern oder einer Venenthrombose führen. Dabei unterscheidet man die tiefe und die oberflächliche Venenthrombose. In der Regel sind Frauen häufiger betroffen als Männer. mehr...

Neueste Artikel

Unschlagbare Muttermilch

Nutzen von Probiotika in Säuglingsnahrung bislang nicht belegt

Für den gesundheitlichen Nutzen von probiotischen Kulturen in Säuglingsnahrung fehlt Experten zufolge bisher ein ausreichender wissenschaftlicher Nachweis. Durch die Zugabe von Probiotika werde versucht, “Säuglingsnahrung an Muttermilch anzugleichen und deren positive mehr...

Haarausfall durch Krebstherapie: Was tun?

Haarausfall durch die Krebstherapie – für die Betroffenen kann der Verlust der Haare psychisch sehr belastend sein, macht er doch die Erkrankung nach außen sichtbar. Gerade für Frauen, aber auch für einige, vor allem junge, Männer gehören die Haare zu einem positiven Selbst- und Körperbild dazu. Dabei kommt es nicht bei jedem mehr...

Naturkosmetik und die Bedeutung des Säure-Basen-Gleichgewichts

Naturkosmetik unterscheidet sich von herkömmlicher Kosmetik durch den Verzicht auf Inhaltsstoffe, wie Polyethylenglykol (PEG), Silikone, Parabene, synthetische Duftstoffe, Paraffine oder Erdölprodukte. Die Inhaltsstoffe sind meist pflanzlicher, mineralischer oder tierischer Herkunft. Produkte mit dem Prüfzeichen „kontrollierte mehr...

Zöliakie bei Kindern und Jugendlichen häufiger als angenommen

Die Glutenunverträglichkeit Zöliakie tritt bei Kindern und Jugendlichen häufiger auf als bisher angenommen. Dies geht aus einer aktuellen Auswertung von Blutseren des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor. Die Dunkelziffer von Zöliakiebetroffenen in Deutschland ist demnach weiterhin hoch, berichtet die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG). mehr...

Stark fetthaltige Ernährung kann zu postnataler Depression bei Müttern führen

Fetthaltige Ernährung und Fettleibigkeit sind Risikofaktoren für die Entwicklung von postnatalen Angsterkrankungen bei Müttern. Beide Faktoren mindern zudem die Ausbildung einer erhöhten Stressbelastbarkeit, die für stillende Mütter eigentlich typisch ist. Dies haben Forscher der Universität Regensburg nachweisen können. Die Ergebnisse des mehr...