- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren

Gynäkologische Tumoren

Zu gynäkologischen Tumorerkrankungen zählen:

BrustkrebsEierstockkrebsGebärmutterkrebsGebärmutterhalskrebsScheidenkrebsVulvakrebs

Die Symptome des Gebärmutterkrebses können sich relativ frühzeitig zeigen und in unregelmäßigen Blutungen bestehen. Im Gegensatz zu Tumoren der Eierstöcke oder des Gebärmutterhalses, die sich nicht durch auffällige oder frühe Symptome bemerkbar machen, kann Gebärmutterkrebs dementsprechend gut behandelt werden.

Während weitere gynäkologische Tumoren wie Vaginal- oder Vulvakarzinom selten auftreten und nur zwischen 1-5 % aller bösartigen Neubildungen im gynäkologischen Bereich darstellen, ist Brustkrebs die am häufigsten auftretende Tumorerkrankung bei Frauen: Dem Robert Koch-Institut zufolge erkranken 74.000 Frauen jährlich neu am Mammakarzinom, ca. 17.000 sterben daran.

Bei allen gynäkologischen Tumoren sind regelmäßige und engmaschige Vorsorgeuntersuchungen wichtig. Je früher ein Tumor erkannt wird, desto besser können die Prognosen ausfallen.

Neueste Artikel

Beate Meier berichtet von ihrer Chemotherapie

Dann sind die Haare weg

Im April 2012 sitzt Beate Meier vor dem Fernseher. Es läuft ein Bericht zum Thema Brustkrebs, in dem Frauen aufgefordert werden, sich regelmäßig selbst abzutasten. Die damals 44-Jährige nimmt den Beitrag beim Wort und fühlt plötzlich eine Verhärtung in ihrer linken Brust. Einige Tage später bekommt sie die mehr...

Brustkrebs: Angst, Panik, Depressionen

Psychische Störungen nach einer Krebsdiagnose

Die Diagnose Krebs stellt für die Betroffenen i. d. R. das ganze Leben auf den Kopf, nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. In den ersten vier Wochen nach der Diagnose sind rund 30 % der Erkrankten von einer psychischen Störung betroffen. „Diese Störung kann durch die Diagnose mehr...

Diagnose Brustkrebs: Unvollkommen vollkommen

Kathrin Lubig war gerade einmal 31 Jahre alt, als bei ihr Brustkrebs diagnostiziert wurde. „Die Therapie“, sagt sie heute, „war wie eine Achterbahnfahrt, ganz ohne Zweifel. Manchmal auch wie eine Horrortour durch eine Geisterbahn: Am Ende ist einem leicht übel, man hat eine neue Frisur, ein anderes emotionales Empfinden und ein neues mehr...

Krebsvorstufen

Carcinoma in situ (kurz CIS) werden sog. Krebsvorstufen genannt. Nicht immer wird daraus ein bösartiger Tumor, die Möglichkeit besteht allerdings. Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass aus Vorstufen Karzinome werden und ihre Behandlungsmöglichkeiten, erklärt Dr. Martin Koch, Universitätsklinik Erlangen.

Bei welchen

mehr...

Symptome von Eierstockkrebs

Ein Ovarialkarzinom kann lange Zeit unentdeckt bleiben, weil es keine Schmerzen verursacht. Bei dieser Art von Krebs wachsen die Zellen der Eierstöcke unkontrolliert und es können sich weitere Absiedlungen u. a. in Darm oder Bauchfell bilden.

Mögliche Symptome bei Eierstockkrebs

Beschwerden haben die betroffenen Frauen erst relativ mehr...