- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Lexikon

Lexikon

Radikaloperation

Totale Entfernung einer Krebsgeschwulst (Mastektomie). Wird in der Gynäkologie z. B. benutzt für die vollständige Entfernung der Gebärmutter samt Eierstöcken.

Radiologie, Radiologe

Lehre von den Strahlen und ihrer medizinischen, besonders diagnostischen und therapeutischen Anwendung. Ein Radiologe ist der Facharzt für Röntgenologie und Strahlenheilkunde.

Radiotherapie

Bestrahlung, Strahlentherapie.

randomisiert

zufällig

Randomisierung

Zufällige, unvoreingenommene Auswahl: z. B. Zuteilung der Patienten auf verschiedene Therapieformen nach dem Zufallsverfahren.

RCX (RX)

Ramus Circumflexus: Ein wichtiger Ast der linken Herzkranzarterie. Er verläuft auf der Rückseite des Herzens. Er versorgt mit seinen Ästen Teile der linken Herzkammer, Herzkammerwand und Herzvorhofs mit Blut

Reduzierte Ventrikelfunktion

Unzureichende Pumpfunktion der Herzkammer

Rehabilitation

Alle medizinischen, psychotherapeutischen, sozialen und beruflichen Maßnahmen, die eine Wiedereingliederung der Patienten in Familie, Gesellschaft und Berufsleben zum Ziel haben. Diese Maßnahmen sollen es den Patienten ermöglichen, besser mit krankheitsbe

Rehabilitation

Testeintrag

Reifes Teratom

Gutartige Tumoranteile innerhalb eines Hodentumors. Trotz der Gutartigkeit können reife Teratome durch langsames Grössenwachstum zu Problemen führen. Reife Teratome sprechen nicht auf Chemotherapie an und müssen immer durch eine Operation entfernt werden

Reizleitungssystem

Erregungsleitungssystem des Herzens. Ein autonomes System für die Erregungsbildung und Weiterleitung von elektrischen Impulsen, die zum Herzschlag führen

Rektum, Rektumuntersuchung

Rektum bedeutet Mastdarm oder Enddarm. Bei der rektalen Untersuchung wird der Mastdarm ausgetastet und gleichzeitig die Oberfläche der Prostata beurteilt.

Rektumkarzinom

Enddarmkrebs

Remission

Rückgang der Krankheit. Bei Tumorerkrankungen wird zwischen Voll- und Teilremissionen unterschieden – je nachdem, ob sich der Tumor ganz oder nur teilweise zurückgebildet hat.

Remodeling

Verengung der Gefäßwände

Resektion

Entfernung von Organen oder Körperteilen mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs

Resektion, Resektoskop
Siehe auch Elektroresektion. Unter Resektoskop versteht man ein Instrument zur Entfernung von Prostata- und Blasengewebe durch die Harnröhre.
Residualluft

Luft, die nach der stärkstmöglichen Ausatmung noch in den Lungen verbleibt.

Restenose

Erneute Stenose einer operativ geweiteten Einengung

Restharn

der nach Abschluss der Harnentleerung in der Blase zurückbleibende Urin

Retinoblastom

Seltene, teilweise erbliche Geschwulst der Augen-Netzhaut, tritt vor allem bei jungen Menschen auf.

Retinopathie, diabetische

(=Erkrankung der kleinen Blutgefäße in der Netzhaut des Auges) können unbemerkt zur Erblindung führen, der Krankheitsbeginn ist meist schleichend. Die meisten Chancen auf eine erfolgreiche Therapie hat man aber in einem möglichst frühen Stadium. Daher sol

Reversible Atemwegsobstruktion

Terminus technicus für Asthma.

Rezeptor

"Protein auf der Zelloberfläche, das Stoffe wie z. B. Hormone bindet; „Antennen“-Funktion, löst erstes Signal in der Zelle aus"

Rezidiv

Wiederauftreten einer Krankheit, Rückfall. Bei einer Krebserkrankung: Erneutes Wachsen eines Tumors aus dem gleichen Gewebe.

Rhabdomyosarkom

"Seltener Tumor des quergestreiften Muskelgewebes; meistens bei Kindern und Jugendlichen."

Rhonchus

Rasseln; abnormes Geräusch in den Lungen, das bei einer Verengung oder Verschleimung der Atemwege entsteht.

Ribonukleinsäure

RNA.

Ribosomen

Körnchenförmige Gebilde der Zellen, die RNA enthalten.

Riesenzellsarkom

Knochentumor, dessen Kennzeichen Riesenzellen mit mehreren Zellkernen sind.

RIVA (= LAD)

Ramus interventikularis anterior: Ein wichtiger Ast der linken Herzkranzarterie. Er verläuft an der linken Vorderseite des Herzens bis zur Herzspitze. Seine Äste versorgen Teile der linken Herzkammer und Herzkammerwand mit Blut

RIVP

Ramus interventricularis posterior: Der Endast der rechten Herzkranzarterie. Er verläuft auf der rechten Vorderseite des Herzens bis zur Herzspitze. Die rechte Herzkranzarterie versorgt mit ihren Ästen den rechten Herzvorhof und die rechte Herzkammer, Tei

RNA

Ribonukleinsäure, eine der zwei Nukleinsäuren (neben DNA) in allen lebendigen Zellen. Beide üben die primäre Kontrolle über die Lebensprozesse aller biologischen Organismen aus.

Rotablation

Aufbohren einer Gefäßverengung mit einer Miniatur-Fräse

Ruheangina

Herz- und Brustschmerzen, die auch dann auftreten, wenn der Patient entspannt ist

Lexikon
Newsletter An-/Abmeldung

Code: PXWX

Schriftzug Anzeige