- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Magen-Darmerkrankungen

Magen-Darmerkrankungen

Störungen und Erkrankungen des Verdauungssystems wie Verstopfung, Durchfall oder Blähungen sind häufig bakteriell, viral oder durch entzündliche Reaktionen verursacht. Es handelt sich meistens um unbedenkliche, zeitlich befristete Störungen des Magen-Darm-Trakts und heilen oft spontan aus. Die Beschwerden dieser Magen-Darmerkrankungen können aber medikamentös gut gelindert werden. Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre dagegen gehören zu den chronisch-entzündlichen Magen-Darmerkrankungen und können unbehandelt schwere Auswirkungen nach sich ziehen; vor allem das Magengeschwür kann zu bösartigen Neubildungen führen. Auch Colitis ulcerosa, eine Entzündung der Dickdarmschleimhaut, und Morbus Crohn beruhen auf entzündlichen Vorgängen. Sie sind in ihren Ursachen weitgehend unerforscht und aufgrund diverser diffuser Symptome in vielen Fällen schwer zu diagnostizieren. Sodbrennen beruht ebenfalls auf entzündlichen Vorgängen und entsteht durch den Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, was symptomatisch ein Brennen sowie Schmerzen im Oberbauch verursacht. Durch die Magensäure kann die Schleimhaut und die Speiseröhre geschädigt werden. Zu den funktionellen Störungen des Magen-Darm-Trakt kann das Reizdarm-Syndrom gezählt werden, welches nicht eindeutig nachweisbar ist.

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa

jimmi / Shutterstock

Colitis ulcerosa ist eine entzündliche Erkrankung der Dickdarmschleimhaut, deren Ursachen in Störungen des Immunsystems zu finden sind. Verschiedene Aspekte wie zum Beispiel Vererbung, Ernährung und andere Einflüsse können zur Entstehung beitragen. mehr...

Gastritis|Magengeschwür

Gastritis|Magengeschwür

stefanolunardi / Shutterstock

Eine Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut und kann durch eine Infektion, aber auch durch Störungen im Immunsystem oder beispielsweise durch Medikamente ausgelöst werden. Durch die Entzündung kann ein Magengeschwür entstehen. mehr...

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden

Pierdelune / Shutterstock

Eine Erkrankung an den Hämorrhoiden wird durch eine Verlagerung oder Vergrößerung der Gefäße rund um den Anus hervorgerufen. Diese können unter Umständen Symptome wie Blutungen, Juckreiz und Nässen hervorrufen. mehr...

Morbus Crohn

Morbus Crohn

Reflekta / Shutterstock

Morbus Crohn gehört wie Colitis ulcerosa zu den Darmerkrankungen, die durch Entzündungen charakterisiert sind. Während bei Colitis ulcerosa nur ein bestimmter Teil des Darms betroffen ist, kann das Befallsgebiet bei Morbus Crohn großflächiger sein. mehr...

Reizdarm

Reizdarm

absolut / Shutterstock

Bei dem Reizdarm-Syndrom reagiert der Darm gegenüber Reizen sehr sensibel. Die Symptome sind häufig Unterbauchmerzen und Blähungen. Die Erkrankung kann nicht durch klinische Nachweise diagnostiziert werden. mehr...

Sodbrennen

Sodbrennen

Andrea Danti / Shutterstock

Verantwortlich für Sodbrennen ist ein nicht vollständig schließender Verschluss zwischen Speiseröhre und Magen, wodurch Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre zurückfließen kann. Dadurch können Entzündungen entstehen. mehr...

Durchfall

Durchfall

Fussypony / Shutterstock

Durchfall kann unterschiedliche Ursachen haben: meistens wird er durch eine Infektion hervorgerufen, seltener durch verdorbene Lebensmittel. Wenn Durchfall chronisch auftritt, könnte er Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein wie zum Beispiel Morbus Crohn. mehr...

Verstopfung

Verstopfung

cristovao / Shutterstock

Bei sogenannter Verstopfung leiden Betroffene unter Blähungen und Schmerzen, weil der Kot nicht ausgeschieden werden kann. Verstopfung kann durch eine Grunderkrankung, aber auch durch zu wenig körperliche Aktivität oder falsche Ernährung begründet sein. mehr...

Blinddarmentzündung

Blinddarmentzündung

Gordon Swanson / Shutterstock

Eine Entzündung des Blinddarms wird durch Infektionen verursacht und äußert sich anfangs zumeist unter anderem durch heftige Bauchschmerzen und Übelkeit. Häufig ist die Bauchdecke gespannt und es kommt Fieber hinzu. mehr...

Magen-Darm-Grippe

Magen-Darm-Grippe

dragon_fang / Shutterstock

Bei einer Magen-Darm-Grippe (Gastroenteritis) ist der Magen sowie der Dünn-, manchmal auch der Dickdarm entzündet. Diese Entzündung kann durch eine Infektion mit Bakterien wie Salmonellen oder Escherischia coli, aber auch durch Rota- oder Noroviren verursacht werden. mehr...

News zu Magen-|Darmkrankheiten

News zu Magen-|Darmkrankheiten

Dash / Shutterstock

Interessante Neuigkeiten aus dem internistischen Bereich, wie zum Beispiel Studienergebnisse und Informationen von Spezialisten und Verbänden sowie Erklärungen, Ratschläge und Buchtipps finden Sie hier. mehr...

Neueste Artikel

Noroviren - Nach Brechdurchfall nicht zu schnell in den Alltag zurück

In den ersten Monaten eines jeden Jahres nehmen nicht nur die Zahlen an Grippekranken zu, auch Magen-Darm-Infektionen durch Noroviren zeigen in dem Zeitraum höchste Aktivität. Fast die Hälfte der im vergangenen Jahr in Deutschland registrierten 89.000 Infektionen fiel auf die ersten Monate des Jahres. Tatsächlich dürfte die Zahl der mehr...

Der Darm - leistungsfähig bis ins hohe Alter

Es ist die erste umfangreiche Studie über die Sekretionsaktivität des Humandarms. Dr. Dagmar Krüger vom Lehrstuhl für Humanbiologie der Technischen Universität München (TUM) hat über einen Zeitraum von acht Jahren mehr als 2200 Proben von rund 450 Patienten mit Darmerkrankungen untersucht. Dabei kam Verblüffendes zutage: Der menschliche mehr...

Der Winter ist Hochsaison für Durchfallerreger

Norovirus: Nach der Erkrankung noch zwei Tage zu Hause bleiben

Wenn es kalt ist, haben Noroviren Hochsaison: Fast die Hälfte der im vergangenen Jahr in Deutschland registrierten 89.000 Infektionen fiel auf die Monate Januar bis März. Dabei umfasst die Zahl nur Fälle, bei denen das Magen-Darm-Virus durch eine Laboruntersuchung mehr...

Rebellion im Darm - Was gegen Durchfall-Erkrankungen bei Kindern hilft

Leiden Kinder unter Durchfall-Erkrankungen, können Eltern häufig erst einmal abwarten. Auch bei bakteriellen Infektionen werden nur selten Antibiotika gegeben. “Durch das Erbrechen und die Durchfälle versucht der Körper, die Keime loszuwerden”, sagt Dr. Axel Enninger, Stuttgart. Von Mitteln gegen Übelkeit und Durchfall rät er genauso ab wie mehr...

Verstopfung: Änderung der Lebensgewohnheiten reicht zur Behandlung meist nicht aus

“Chronische Verstopfung ist entgegen dem Vorurteil nicht nur eine harmlose Befindlichkeitsstörung ohne Krankheitswert. Laut ärztlicher Leitlinie ist sie weder selbst verschuldet noch leicht zu korrigieren”, sagte Apothekerin Hiltrud von der Gathen beim internationalen Fortbildungskongress pharmacon. “Oft wird Patienten suggeriert, dass sie ihre mehr...