- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Magen-Darmerkrankungen

Magen-Darmerkrankungen

Störungen und Erkrankungen des Verdauungssystems wie Verstopfung, Durchfall oder Blähungen sind häufig bakteriell, viral oder durch entzündliche Reaktionen verursacht. Es handelt sich meistens um unbedenkliche, zeitlich befristete Störungen des Magen-Darm-Trakts und heilen oft spontan aus. Die Beschwerden dieser Magen-Darmerkrankungen können aber medikamentös gut gelindert werden. Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre dagegen gehören zu den chronisch-entzündlichen Magen-Darmerkrankungen und können unbehandelt schwere Auswirkungen nach sich ziehen; vor allem das Magengeschwür kann zu bösartigen Neubildungen führen. Auch Colitis ulcerosa, eine Entzündung der Dickdarmschleimhaut, und Morbus Crohn beruhen auf entzündlichen Vorgängen. Sie sind in ihren Ursachen weitgehend unerforscht und aufgrund diverser diffuser Symptome in vielen Fällen schwer zu diagnostizieren. Sodbrennen beruht ebenfalls auf entzündlichen Vorgängen und entsteht durch den Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, was symptomatisch ein Brennen sowie Schmerzen im Oberbauch verursacht. Durch die Magensäure kann die Schleimhaut und die Speiseröhre geschädigt werden. Zu den funktionellen Störungen des Magen-Darm-Trakt kann das Reizdarm-Syndrom gezählt werden, welches nicht eindeutig nachweisbar ist.

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa

jimmi / Shutterstock

Colitis ulcerosa ist eine entzündliche Erkrankung der Dickdarmschleimhaut, deren Ursachen in Störungen des Immunsystems zu finden sind. Verschiedene Aspekte wie zum Beispiel Vererbung, Ernährung und andere Einflüsse können zur Entstehung beitragen. mehr...

Gastritis|Magengeschwür

Gastritis|Magengeschwür

stefanolunardi / Shutterstock

Eine Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut und kann durch eine Infektion, aber auch durch Störungen im Immunsystem oder beispielsweise durch Medikamente ausgelöst werden. Durch die Entzündung kann ein Magengeschwür entstehen. mehr...

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden

Pierdelune / Shutterstock

Eine Erkrankung an den Hämorrhoiden wird durch eine Verlagerung oder Vergrößerung der Gefäße rund um den Anus hervorgerufen. Diese können unter Umständen Symptome wie Blutungen, Juckreiz und Nässen hervorrufen. mehr...

Morbus Crohn

Morbus Crohn

Reflekta / Shutterstock

Morbus Crohn gehört wie Colitis ulcerosa zu den Darmerkrankungen, die durch Entzündungen charakterisiert sind. Während bei Colitis ulcerosa nur ein bestimmter Teil des Darms betroffen ist, kann das Befallsgebiet bei Morbus Crohn großflächiger sein. mehr...

Reizdarm

Reizdarm

absolut / Shutterstock

Bei dem Reizdarm-Syndrom reagiert der Darm gegenüber Reizen sehr sensibel. Die Symptome sind häufig Unterbauchmerzen und Blähungen. Die Erkrankung kann nicht durch klinische Nachweise diagnostiziert werden. mehr...

Sodbrennen

Sodbrennen

Andrea Danti / Shutterstock

Verantwortlich für Sodbrennen ist ein nicht vollständig schließender Verschluss zwischen Speiseröhre und Magen, wodurch Magensäure aus dem Magen in die Speiseröhre zurückfließen kann. Dadurch können Entzündungen entstehen. mehr...

Durchfall

Durchfall

Fussypony / Shutterstock

Durchfall kann unterschiedliche Ursachen haben: meistens wird er durch eine Infektion hervorgerufen, seltener durch verdorbene Lebensmittel. Wenn Durchfall chronisch auftritt, könnte er Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein wie zum Beispiel Morbus Crohn. mehr...

Verstopfung

Verstopfung

cristovao / Shutterstock

Bei sogenannter Verstopfung leiden Betroffene unter Blähungen und Schmerzen, weil der Kot nicht ausgeschieden werden kann. Verstopfung kann durch eine Grunderkrankung, aber auch durch zu wenig körperliche Aktivität oder falsche Ernährung begründet sein. mehr...

Blinddarmentzündung

Blinddarmentzündung

Gordon Swanson / Shutterstock

Eine Entzündung des Blinddarms wird durch Infektionen verursacht und äußert sich anfangs zumeist unter anderem durch heftige Bauchschmerzen und Übelkeit. Häufig ist die Bauchdecke gespannt und es kommt Fieber hinzu. mehr...

Magen-Darm-Grippe

Magen-Darm-Grippe

dragon_fang / Shutterstock

Bei einer Magen-Darm-Grippe (Gastroenteritis) ist der Magen sowie der Dünn-, manchmal auch der Dickdarm entzündet. Diese Entzündung kann durch eine Infektion mit Bakterien wie Salmonellen oder Escherischia coli, aber auch durch Rota- oder Noroviren verursacht werden. mehr...

Neueste Artikel

Neuer Therapieansatz bei Colitis ulcerosa

Die Ursachen für die Entstehung von Colitis ulcerosa sind bisher nicht vollständig erforscht. Man vermutet, dass eine Überreaktion des Immunsystems einer der Gründe für die Entzündung der Darmschleimhaut sein könnte. Eine entscheidende Rolle spielen zum Beispiel die T-Lymphozyten, auch als T-Zellen bezeichnet, die der Gruppe der weißen mehr...

Entstehung von Durchfall

Die Ursachen für Durchfall sind vielfältig. I. d. R. verursachen Bakterien oder Viren eine Infektion, die den unregelmäßigen Stuhlgang zur Folge hat. Verschiedene Erregergruppen kommen für die Infektion infrage. Störungen im Verdauungsregelungsprozess, bedingt durch eine abweichende Abgabe und Rückaufnahme von Wasser aus dem Darm, führen mehr...

Andreas Ulmichers Ernährungsratgeber bei Morbus Crohn – Colitis ulcerosa

Richtig essen – besser fühlen

Bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gibt es, im Gegensatz etwa zu Zöliakie, keine verbindlichen Ernährungsempfehlungen, und die Fülle der verschiedenen Ernährungstipps ist beinahe verwirrend. Mit langer Behandlungserfahrung und Kenntnis verschiedener Ernährungssysteme stellt Andreas Ulmicher mehr...

Andreas Ulmichers Morbus Crohn - Colitis ulcerosa Ratgeber

Diagnostik, Therapie – Ganzheitliche Ansätze

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) geben viele Rätsel auf und stellen sowohl in der Medizin als auch in der Naturheilkunde große therapeutische Herausforderungen dar. Andreas Ulmicher, Heilpraktiker und in 1987 selbst mit Morbus Crohn mehr...

Therapie einer Magen-Darm-Grippe

Die Therapie einer Magen-Darm-Grippe (Gastroenteritis) erfolgt häufig nicht ursächlich sondern symptomatisch. Wichtigster Punkt der Therapie einer Magen-Darm-Grippe ist dabei die möglicherweise aufgrund des Brechdurchfalls auftretende Dehydration, die gefährlich und in schweren Fällen sogar lebensbedrohlich werden kann. Auf dieses Symptom und mehr...