- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Stoffwechselerkrankungen - Diabetes mellitus - Selbsthilfe - Der Beginn der Diabetesschulungen in Österreich

Der Beginn der Diabetesschulungen in Österreich

Vor rund 30 Jahren war Österreich bei Diabetesschulungen eine „Tabula rasa“ – es wurde so gut wie nichts angeboten. Prof. Dr. Gertrud Kacerovsky-Bielesz, Wien, hat sich jedoch mit vollem Engagement für die Einführung von Schulungsangeboten eingesetzt.

„Ich habe gesehen, wie junge Diabetiker an den Komplikationen wie Nierenversagen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Amputationen gestorben sind. Ich wusste, dass dies vermeidbar gewesen wäre, wenn die Patienten nur richtig aufgeklärt worden wären. Daher war es mir ein so großes Anliegen, dass alle Betroffenen die Möglichkeit haben sollten, eine Diabetesschulung zu besuchen“, erinnert sich die Wiener Internistin an die Anfänge im Jahr 1980 zurück.

Ihr unermüdliches Engagement, das mit Schulungsberater-Kursen in einem kleinen Kreis begann, hat gefruchtet. Schon kurze Zeit danach drehten die engagierte Ärztin und ihr Team Schulungsfilme und fertigten Unterlagen für Diabeteserkrankte an. Anhand von Fragebögen, welche die Patienten nach den Schulungen ausfüllten, überprüfte sie, wie gut das Vorgetragene verstanden wurde. Bereits in den Anfangszeiten konnte sich Prof. Kacerovsky-Bielesz über mangelnden Zulauf nicht beklagen: „Zu unseren ersten Schulungen kamen bereits rund 30 Betroffene und Angehörige.“

In den vergangenen 30 Jahren hat sich in Österreich im Bereich der Diabetesschulungen sehr viel getan, und es gibt inzwischen ein breites Spektrum an Schulungsangeboten. „Das Allerwichtigste ist das ‚Empowerment‘. Die Patienten sollen sich umfassend über ihre Krankheit informieren, damit sie diese gut managen können. Wenn zumindest 70 % der Vorschläge im Alltag umgesetzt werden, dann lebt es sich auch mit Diabetes sehr gut, und man kann mit einer normalen Lebenserwartung rechnen“, motiviert Prof. Dr. Gertrud Kacerovsky-Bielesz alle Diabeteserkrankten zum Besuch einer Schulung.

Quelle: Befund Diabetes Österreich 01/2013

01.07.13

Newsletter An-/Abmeldung

Code: VJPR