- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Beauty - Hautpflege - Hautpflege - So pflegen Sie empfindliche Haut

So pflegen Sie empfindliche Haut

Eine empfindliche Haut reagiert besonders sensibel sowohl auf äußere Reize als auch auf Reinigungscremes und Lotionen. Die empfindliche Haut kann sowohl trocken, als auch fettig sein. Kennzeichnend für eine empfindliche Haut ist eine Reaktion auf die Stoffe, die auf die Haut aufgetragen werden oder auf Reize von außen, wie Licht, Wärme oder Kälte.

Produkte in der Armbeuge auf Verträglichkeit testen

Menschen, die zu sensibler Haut neigen, sollten darauf achten, dass die Haut nicht zu stark austrocknet. Reinigungsprodukte, welche die Haut besonders reizen, sollten vermieden werden. Besonders in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Haut nicht zu sehr austrocknet. Deswegen sollten Handschuhe getragen werden und die Haut sollte mit einer gut verträglichen Bodylotion gepflegt werden. „Bevor man ein Produkt kauft, sollte man es vielleicht auch erst in der Armbeuge ausprobieren, um zu sehen, ob die Creme dort gut vertragen wird. Wenn das der Fall ist, dann wird sie meist auch im Gesicht oder an anderen Körperstellen vertragen“, sagt Dr. Werner Voss, Münster.

Generell braucht empfindliche Haut sowohl Feuchtigkeit als auch Fett. Dazu eignen sich am besten eine Tages- und eine Nachtcreme. Naturkosmetik eignet sich auch für Menschen mit empfindlicher Haut, da diese Produkte heute kaum noch Allergien auslösen, weil die Inhaltsstoffe so niedrig dosiert sind. „Bei empfindlicher Haut, die trocken ist, ist es auch sinnvoll ein Duschöl zu verwenden, weil der Haut bereits beim Duschen ausreichend Feuchtigkeit zurückgegeben wird“, sagt Dr. Voss. Wenn einem bei einer Creme bereits der Duft nicht zusagt, dann sollte sie lieber gar nicht erst gekauft werden. Haut und Psyche hängen sehr eng zusammen.

Zusätzliche Reize vermeiden

Trockene Haut ist häufig sehr empfindlich, sodass es gelegentlich oder dauerhaft zu Irritationen auf der Haut kommen kann. Auf Schadstoffe und Witterungseinflüsse reagiert sensible Haut rasch mit Rötungen, Schuppen und schmerzhaften Rissen. Es ist deshalb wichtig, von vorneherein alles zu meiden, was die Haut reizen könnte. Besonders auf Produkte, die Alkohol, künstliche Konservierungsstoffe oder Parfüm enthalten, sollte man eher verzichten. „Um empfindliche Haut optimal zu pflegen, ist es wichtig, bei der Auswahl der Cremes und Lotionen darauf zu achten, dass sie den körpereigenen Säureschutzmantel nicht zusätzlich belasten. Stärken kann man ihn mit Produkten, die Panthenol, Nachtkerzenöl oder Mandelöl enthalten“, so Dr. Voss. Extrakte aus Kamille oder Ringelblume wirken darüber hinaus auch beruhigend und entzündungshemmend. Auch vor UV-Strahlen sollte empfindliche Haut besonders geschützt werden.

Quelle: Patient und Haut 1/2014

31.10.14

Newsletter An-/Abmeldung

Code: EKSM