- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Krebs allgemein - Selbsthilfe - 25. Jubiläum der Sächsischen Krebsgesellschaft e. V.

25. Jubiläum der Sächsischen Krebsgesellschaft e. V.

Gegründet am 10. November 1990 feierte die Sächsische Krebsgesellschaft (SKG) 2015 ihr 25-jähriges Bestehen als wissenschaftliche Fachgesellschaft. Sie blickt somit auf ein Vierteljahrhundert erfolgreichen Einsatzes für Krebserkrankte und ihre Angehörigen in Sachsen zurück. Bereits kurz nach der Gründung begann die aktive Unterstützung von Selbsthilfegruppen, von denen in Sachsen viele Mitglied der SKG wurden. Umfangreiche Veranstaltungsreihen zu Prävention, Diagnose, Therapie und Nachsorge von Krebserkrankungen für Betroffene, Angehörige und Interessierte, der Ausbau der psychosozialen Beratung, regelmäßige wissenschaftliche Fortbildungsveranstaltungen sowie umfangreiche Informationsmaterialien (Grün-Gelbe Reihe, Mitteilungsblätter) wurden schnell wichtige Angebote der SKG im Kampf gegen den Krebs.

In den letzten Jahren wurden die Beratungs-, Veranstaltungs- und Informationsangebote noch einmal umfangreich erweitert, z. B. durch Lehrgänge und Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte und medizinisches Personal, durch Benefizveranstaltungen wie „Sonnenblumenfest“, „Laufend gegen Krebs“ oder „Paddeln gegen den Strom“, Supervisionsangebote für Selbsthilfegruppen-LeiterInnen sowie BeraterInnen und vielfältige Aktionstage, wie z. B. den jährlichen Aktionstag der Selbsthilfe in Dresden und anderen sächsischen Städten. Ein Höhepunkt im onkologischen Kalender des Freistaates Sachsen, der Sächsische Krebskongress der SKG, fand in diesem Jahr bereits zum neunten Mal statt.

Wichtiger Arbeitsschwerpunkt ist der Ausbau der Betreuung von Krebspatienten im ländlichen Raum, berichtet die SKG, da dort die Angebote für Krebspatienten oft nicht ausreichend vorhanden sind. In dem dafür entwickelten Partner-Konzept engagieren sich mittlerweile 36 Partnereinrichtungen mit 60 Standorten in ganz Sachsen.

Projekte der Sächsischen Krebsgesellschaft

Zu den Modellprojekten und Initiativen der SKG gehören darüber hinaus seit 2010 das Projekt Onkolotse, zur sektorenübergreifenden Begleitung und Betreuung von Betroffenen und ihren Angehörigen, die kontinuierlich erweiterte Internet-Informationsplattform „Krebsportal Sachsen“, das Projekt Kinderleicht zur Prävention und Frühförderung an Kindergärten und Grundschulen, Informationstage in ganz Sachsen zu allen Fragen rund um Krebs und vieles mehr. Damit soll die Öffentlichkeit zum Thema Krebs informiert werden, Betroffenen und Angehörigen die Bewältigung und der Umgang mit der Erkrankung erleichtert sowie seriöse und praktische Informationen und Hilfen zur Verfügung gestellt werden.

Heute unterhält die SKG Krebsberatungsstellen in Zwickau, Glauchau und Dresden sowie Außenberatungsstellen an zehn weiteren Orten, wie z. B. in Bad Elster, Kreischa oder Leipzig. Neue Projekte befinden sich gerade in der Vorbereitung. Dazu zählen der „Angehörigen-Coach für Betroffene in einer palliativen Phase“ und umfangreiche Angebote im Bereich „Sport und Krebs“, die zusammen mit der TU Chemnitz, dem Sächsischen Behindertensportverband und weiteren europäischen Partnern entwickelt und umgesetzt werden sollen.

In Sachsen ist man stolz auf das Erreichte. Viel Zeit mit feiern möchte man jedoch nicht verbringen, denn es gibt immer noch viel zu tun, so die SKG.

Quelle: Befund Krebs 4/2015

07.10.15

Newsletter An-/Abmeldung

Code: YAJT