- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren - Eierstockkrebs - Therapie - Tumorwachstum bei Eierstockkrebs: Thrombozyten senken

Tumorwachstum bei Eierstockkrebs: Thrombozyten senken

Tumoren in den Eierstöckern werden durch die Produktion von Blutplättchen zum Wachsen angeregt. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass die Tumoren den Botenstoff Interleukin-6 freisetzen, wodurch ein Hormon in der Leber produziert wird. Dies führt zu einer Steigerung von Thrombozyten.

Zusammenhang zwischen Blutplättchen und Tumorwachstum

Das Team um Dr. Anil Sood vom Krebszentrum der Universität von Texas stellte diesen Zusammenhang im New England Journal of Medicine vor. Sie testeten einen Wirkstoff, der die Wirkung von Interleukin-6 blockierte: Dadurch konnte die Anzahl von Thrombozyten gesenkt werden, wodurch gleichzeitig das Tumorwachstum gehemmt wurde und die Lebensdauer der Mäuse verlängert wurde. Die Forscher vermuten, dass die aus den Thrombozyten freigesetzten Botenstoffe, das Wachstum der Blutgefäße im Tumor ankurbeln. Sie wiesen nach, dass der Anstieg der Thrombozytenanzahl den Krankheitsverlauf beschleunigt. Aufgrund dieser Ergebnisse gehen die Forscher davon aus, dass Gerinnungshemmer die Eierstockkrebstherapie unterstützen können, da die Blutplättchen an der Blutgerinnung beteiligt sind.

Erfolg versprechende Behandlung

Bei ca. 30 Prozent der untersuchten Patienten mit Eierstockkrebs stellten die Forscher fest, dass die Thrombozytenzahl und die Konzentration von Interleukin-6 und dem Hormon Thrombopoetin erhöht waren. Die Überlebenschancen dieser Frauen waren geringer als bei den Frauen, bei denen die Kontrationen geringer waren. In Versuchen mit Mäusen konnten die Wissenschaftler die Produktion von Interleukin-6 oder Thrombopoetin hemmen, wodurch die Thrombozytenzahl sank. Sobald die Mäuse mit einem Antikörper behandelt wurden, der das Interleukin blockiert, konnte auch das Tumorwachstum verlangsamt werden. Diese Ergebnisse zeigen, dass Medikamente, die einen Anstieg der Thrombozytenzahl verhindern, den Erfolg einer Chemotherapie bei Eierstockkrebs verbessern können.

Quelle: Leben? Leben! 01/2013

23.05.17

Newsletter An-/Abmeldung

Code: VJRX