- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Frauengesundheit - Frauengesundheit

Frauengesundheit

Frauen unterscheiden sich durch mehrere Aspekte von Männern: die körperlichen Unterschiede sind am augenfälligsten, doch auch in der Hormonbildung und anderen körperlichen Eigenschaften grenzen sich Frauen und Männer voneinander ab.

Diese Tatsache ist relevant für die Therapie von Krankheiten. Durch abweichende Werte – zum Beispiel in Muskelmasse oder Hormonproduktion – müssen Dosierungen von Medikamenten anders gewählt werden, auch psychologische Faktoren werden bei den Geschlechtern anders gewichtet. Auch soziale Aspekte können das Gleichgewicht und vor allem die Gleichberechtigung verschieben. Diese Punkte werden von der Gender-Medizin erforscht.

Zum Thema Frauengesundheit wurden Konferenzen und Workshops durchgeführt, um Erfahrungen auszutauschen und Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Bei einer Zusammenkunft der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde der „Strategische Aktionsplan zur Frauengesundheit in Europa“ ins Leben gerufen, um die Gesundheit der Frauen und vor allem die Gleichbehandlung in Vorsorge und Behandlung zu fördern.

Frauengesundheit

Frauengesundheit

absolut / Shutterstock

Die körperlichen beziehungsweise biologischen Differenzen zwischen den Geschlechtern können in der Therapie von Krankheiten eine wichtige Rolle spielen. Deshalb werden sie zum Teil gezielt erforscht. mehr...

Grundsätze

Grundsätze

MAGDALENA SZACHOWSKA / Shutterstock

Das Konzept der Frauengesundheit entstand aufgrund der Feststellung, dass bei Frauen unter Umständen andere Faktoren zur Gesundheit beitragen als bei Männern. Diesem Umstand muss auch in der Therapie von Krankheiten Rechnung getragen werden. mehr...

Verschiedene Aspekte

Verschiedene Aspekte

absolut / Shutterstock

Frauengesundheit umschließt verschiedene gesundheitliche Aspekte, die Frauen betreffen: vor allem gynäkologische Erkrankungen, deren Erforschung und Therapie, aber auch hormonelle Unterschiede oder psychische Faktoren und andere. mehr...

Neueste Artikel

Impfschutz regelmäßig erneuern

Ein kleiner Piks, der Krankheitserreger ganz bewusst in den Körper transportiert? Genau das passiert bei einer Impfung. Die Erreger sind allerdings stark abgeschwächt oder bereits abgetötet. Sie sind damit (i. d. R.) keine Gefahr für die Gesundheit. Im Gegenteil, sie sollen die Gesundheit erhalten. Denn: Ist der Körper mit den Erregern in mehr...

Frauengesundheit

Frauengesundheit und Männergesundheit: Gender-Medizin

Lange Zeit spielten Unterschiede zwischen Mann und Frau nur eine geringe Rolle in der Medizin. Dennoch oder gerade deswegen wurde das Gesundheitswesen aus Sicht der Frauenbewegung noch Mitte der 1970er-Jahre von Männern dominiert. Unrecht hatten die Frauen damals mit manchen Aspekten mehr...