- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Frauengesundheit - Krebserkrankungen

Krebserkrankungen

Krebserkrankungen sind ein wichtiger Faktor in der Frauengesundheit. Neben spezifisch weiblichen Erkrankungen und Problemen, wie zum Beispiel Endometriose oder die Wechseljahre, können gynäkologische Krebserkrankungen die Gesundheit von Frauen beeinträchtigen.

Bei Frauen ist die Erkrankung der Brustdrüse die häufigste Form der Krebserkrankung. Es gibt verschiedene Risikofaktoren für eine Brustkrebserkrankung wie Lebensstil – hier insbesondere Rauchen und der Konsum von Alkohol – , Kinderlosigkeit und andere.

Wie auch bei Gebärmutter-, Gebärmutterhals-, Eierstock-, Vulva- oder Scheidenkrebs gilt für die Brustkrebserkrankung, dass regelmäßige und sorgfältige Vorsorgeuntersuchungen die Prognose günstig beeinflussen können. Diesen gynäkologischen Krebserkrankungen ist zum größten Teil auch gemein, dass sie eher in der zweiten Lebenshälfte der Frauen auftreten. Die eingesetzten Therapien hängen in der Regel von der Art des Tumors sowie von der Größe und Lage des Tumors ab.

Brustkrebs

Brustkrebs

Ambidox / Shutterstock

Brustkrebs ist eine gefährliche Erkrankung, die aber – wenn sie früh erkannt wird – behandel- beziehungsweise in vielen Fällen sogar heilbar ist. Ein regelmäßiger Besuch der Vorsorgeuntersuchungen und Selbstuntersuchungen helfen dabei. mehr...

Gebärmutter-/Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutter-/Gebärmutterhalskrebs

Spectral-Design / Shutterstock

Gebärmutterkrebs tritt häufiger auf als Gebärmutterhalskrebs, beide sind jedoch bei früher Diagnose zumeist gut behandelbar. Als eine der möglichen Ursachen für Gebärmutterhalskrebs gilt eine Ansteckung mit humanen Papillomaviren. mehr...

Andere Krebserkrankungen

Andere Krebserkrankungen

Monkey Business Images / Shutterstock

Weitere Krebserkrankungen, die ausschließlich Frauen betreffen, sind unter anderem Eierstock-, Vulva- und Scheidenkrebs. Zumeist sind die Symptome dieser Krebsarten unspezifisch, was die Früherkennung erschweren kann. mehr...

Neueste Artikel

Therapiemöglichkeiten bei Myomen

Jede dritte Frau über 40 Jahren hat Myome in der Gebärmutter. Dabei handelt es sich um gutartige Muskelknoten, die in der Wand oder der Höhle der Gebärmutter wachsen. Es ist auch möglich, dass sich Myome außen an der Gebärmutterwand bilden. Das Wachstum der Myome wird durch weibliche Hormone angeregt. Grundsätzlich ist die Entstehung mehr...

Endometriose: Checkliste hilft Betroffenen beim Praxis- und Klinikbesuch

Schätzungen zufolge ist in Deutschland jede zehnte Frau von Endometriose betroffen. Etwa die Hälfte entwickelt aufgrund der chronischen Erkrankung, bei der sich Gebärmutterschleimhaut ähnliches Gewebe außerhalb der Gebärmutter im Unterleib ansiedelt, kaum Symptome. Die übrigen 50 % kämpfen u. a. mit starken Unterleibsschmerzen, ungewollter mehr...