- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Krebs - Gynäkologische Tumoren - Eierstockkrebs - Selbsthilfe - BRCA-Netzwerk – Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs

BRCA-Netzwerk – Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs

Seit August 2008 existiert das BRCA-Netzwerk – Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e. V., benannt nach dem Gen (BRCA , von Breast Cancer), das bei den betroffenen Frauen diese beiden Krankheiten auslöst. Das Netzwerk, das seit April 2010 ein eingetragener Verein ist, möchte auch vor Ort Möglichkeiten zu Gespräch und Austausch geben – mittlerweile haben sich deutschlandweit elf lokale Gesprächskreise gebildet.

Diese sollen Frauen es ermöglichen, sich mit anderen Betroffenen über häufig aufkommende Fragen auszutauschen, z. B. ob man einem Gentest zustimmen sollte, ob man mit Verwandten über einen solchen Test und das Ergebnis sprechen sollte, ob es sinnvoll ist, sich vorsorglich Eierstöcke und Brüste entfernen zu lassen, wie man darüber mit seinen Kindern spricht oder welche Rechte und Pflichten man gegenüber seiner Versicherung hat.

Oft ist gerade das Gespräch mit anderen Frauen, die Ähnliches durchmachen oder erlebt haben, eine gute Möglichkeit, sich über solche belastenden Themen klarzuwerden. Denn die Initiatorinnen des BRCA-Netzwerk betonen, dass die Initialen des Vereins nicht nur das Brustkrebs-Gen bezeichnen, sondern auch mit „Betroffene reden – Chancen aktiv nutzen“ übersetzt werden können.

BRCA-Netzwerk – Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e. V.
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel.: 0228 33889-100
Mobil: 0151 41278910

Quelle: Befund Krebs 3/2011

23.05.17

Selbsthilfe bei Eierstockkrebs und Gebärmutterkrebs
Newsletter An-/Abmeldung

Code: WJPN