- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Neurologie - Multiple Sklerose - News - Hemmen Diabetesmittel die Entzündungsaktivität bei MS?

Hemmen Diabetesmittel die Entzündungsaktivität bei MS?

Eine argentinische Studie, deren Ergebnisse in der Fachzeitschrift Jama Neurology veröffentlicht wurden, untersuchte, inwieweit die gegen Diabetes Typ 2 eingesetzten Medikamente Metformin und Pioglitazon sich auch positiv auf die MS auswirken. Von 50 Patienten, die sowohl an MS als auch an Diabetes mellitus Typ 2 erkrankt waren, zeigten 20, die mit Metformin behandelt wurden, und zehn, die Pioglitazon erhielten, einen signifikanten Rückgang bei der Zahl neuer T2-Läsionen. Auch bestehende Läsionen gingen zurück. Die Forscher führen dies auf antientzündliche Wirkungen der Medikamente zurück und sind der Ansicht, dass dieser Zusammenhang zumindest bei MS-Patienten, die gleichzeitig Diabetes haben, weiter untersucht werden sollte. Ob die Diabetesmittel auch MS-Betroffenen ohne Diabetes helfen, ist nicht klar.

Quelle: Befund MS 2/2016

17.10.16

Newsletter An-/Abmeldung

Code: RDEE