- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Allergien - Sonnenallergie - Symptome einer Sonnenallergie

Symptome einer Sonnenallergie

So vielfältig die Arten und möglichen Auslöser einer Sonnenallergie sind, so vielfältig treten auch die Symptome in Erscheinung. Diese können von einer einfachen juckenden Hautrötung, über eine unangenehme Quaddelbildung bis hin zu wässrig oder blutig gefüllten Hautblasen reichen. Die Symptome verraten dabei meistens schon, um welche Sonnenallergie es sich handelt.

Symptome bei polymorpher Lichtdermatose

Nach dem ersten Sonnenbad des Jahren, dann, wenn die Haut noch nicht an die intensive Sonneneinstrahlung gewöhnt ist, entsteht oft ein unangenehmer Juckreiz auf der Haut, die der Sonne unbedeckt ausgesetzt war. Dieser kann von fleckigen Rötungen, Knötchen oder Blasen begleitet sein und entsteht meistens einige Stunden bis Tage nach dem Sonnenbad. Wird die Haut nicht wieder der starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt, klingen die Symptome dieser Art der Sonnenallergie in der Regel nach wenigen Tagen von alleine ab.

Sonnenallergie: Symptome bei Mallorca-Akne

Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren sind von dieser Sonnenallergie besonders häufig betroffen – in der Regel zur schönsten Zeit des Jahres, nämlich dann, wenn es zum Sonnenbaden in den sonnigen Süden geht. Die mit fetthaltigem Sonnenschutz eingecremte Haut reagiert mit der intensiven Sonnenbestrahlung und bildet Knötchen aus, die aussehen wie Akne, daher der Name Mallorca-Akne. Betroffen sind häufig das Dekolleté, die Schultern und der Rücken, sowie die Rückseite der Oberarme. Bis die Knötchen wieder verschwinden kann es Wochen dauern.

Sonnenallergie: Symptome der phototoxischen Reaktion

Wenige Stunden nach dem Sonnenbad tritt ein brennender Juckreiz auf den betroffenen Hautarealen auf. In erster Linie erinnert diese Art der Sonnenallergie an die Symptome eines Sonnenbrandes. Bei der phototoxischen Reaktion macht die Menge das Gift: Je höher die Dosis des auslösenden Medikaments (z. B. Johanniskraut) oder Stoffes und je länger die Sonneneinstrahlung auf die Haut besteht, desto stärker fallen die Symptome dieser Sonnenallergie aus, die in schweren Fällen bis hin zur Blasenbildung führen können.

Die Reaktion von allergen wirkendem Stoff mit Sonnenlicht kann sich in Form der Hauterscheinung innerhalb von Stunden, bis mehrere Tage nach dem Sonnenbad bemerkbar machen. Wird die Sonne gemieden bzw. die betroffenen Hautareale durch Kleidung geschützt, klingen die Beschwerden meist schnell wieder ab. Allerdings bleiben die zuvor betroffenen Hautpartien oft monatelang dunkler als die übrigen Hautbereiche, da sich mehr Pigment eingelagert hat.

Judith Schomaker

15.02.13

Symptome
Newsletter An-/Abmeldung

Code: SIOU