- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Hauterkrankungen

Hauterkrankungen

Hauterkrankungen können Symptome für und Begleiterscheinungen von anderen Krankheiten sein, aber die Haut kann auch selbst erkranken. Die Ursachen – Infektionen, vererbte Krankheiten, psychische Belastungen, übermäßige oder falsche Pflege, Umwelteinflüsse sowie Kontakt mit Chemikalien oder ähnlichem – sind vielfältig. Die Symptome können demzufolge ebenfalls unterschiedlich sein. Am bekanntesten sind sicherlich Quaddeln, daneben kann die Haut unter anderem Flecken, Schuppen, Risse, Ekzeme, Rötungen, Knötchen oder Geschwulste ausbilden. Einige dieser Symptome sind harmlos, andere können ein Anzeichen für eine ernsthaftere Hauterkrankung sein: Einige Beispiele dafür sind Psoriasis, Rosazea (entzündliche Rötungen) oder auch Neurodermitis Diese Krankheiten können noch nicht vollständig geheilt werden und beeinträchtigen das Leben der Betroffenen nachhaltig. Harmlosere Hauterkrankungen sind beispielsweise Sonnenbrand, Warzen oder Akne. Erkrankungen von Haaren und Nägeln zählen ebenfalls zu den Hauterkrankungen, beispielsweise Haarausfall oder Nagelpilz.

Psoriasis

Psoriasis

Christine Langer-Pueschel / Shutterstock

Psoriasis, häufiger bekannt unter dem Begriff Schuppenflechte, ist eine chronische Hauterkrankung, bei der die Hautneubildung schneller als normal abläuft, so dass die oberen, eigentlich intakten Hautschichten absterben. Symptome sind entzündliche Hautveränderungen und Schuppen. mehr...

Rosazea

Rosazea

Sean Nel / Shutterstock

Rosazea ist eine chronische entzündliche Hauterkrankung, die sich anfangs in charakteristischen Rötungen auf Nase sowie im Wangen- und Stirnbereich zeigt. Im weiteren Verlauf können entzündliche Pusteln hinzukommen. mehr...

Neurodermitis

Neurodermitis

Igor Zakowski cartooniz_com / Shutterstock

Neurodermitis ist eine chronische, schubweise verlaufende Erkrankung, deren Ursachen bislang noch nicht in ihrer Gesamtheit erforscht sind. Die Betroffenen leiden unter Ekzemen, Juckreiz und Entzündungen der Haut. mehr...

Hyperhidrose

Hyperhidrose

luckyraccoon / Shutterstock

Hyperhidrose bezeichnet eine gesteigerte Schweißproduktion, die lokal begrenzt oder generalisiert auftreten kann. Die Erkrankung kann sekundär, das heißt als Folge einer Grunderkrankung, oder primär, als eigenständige Krankheit, auftreten. mehr...

Nesselsucht|Urtikaria

Nesselsucht|Urtikaria

Henning Janos / Shutterstock

Nesselsucht bzw. Urtikaria kann verschiedene Auslöser haben – physikalische Reizung, allergische Reaktionen, Sonne, Kälte sowie sogenannte Intoleranzphänomene – und äußert sich in flüchtig auftretenden Quaddeln. mehr...

Akne

Akne

CandyBox Images / Shutterstock

Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsen, die zumeist in der Pubertät zum ersten Mal auftritt. Akne äußert sich in Entzündungen, Knoten, Abszessen und daraus entstehenden Narben. mehr...

Warzen

Warzen

Matt Valentine / Shutterstock

Warzen sind Wucherungen, die auf der Haut sowie auf der Schleimhaut auftreten können und durch verschiedene Typen des humanen Papillomavirus’ verursacht werden. Warzen sind hoch ansteckend. mehr...

Dekubitus

Dekubitus

Elena Ray / Shutterstock

Dekubitus bezeichnet Druckstellen, die sich durch mangelnde oder fehlende Durchblutung bilden und bei Fortschreiten zu tiefen Wunden entwickeln können. Durch das Absterben der Haut und des Gewebes kann es zu einer Blutvergiftung kommen. mehr...

Haarausfall

Haarausfall

absolut / Shutterstock

Krankhafter Haarausfall wird in drei Ausprägungen unterschieden: vererbter, kreisrunder und diffuser Haarausfall, wobei letztere Folgeerscheinungen von anderen Krankheiten sind. Kreisrunder und diffuser Haarausfall sind zumeist behandel- sowie heilbar. mehr...

Schuppen

Schuppen

Zurijeta / Shutterstock

Schuppen werden durch die überaktive Entstehung neuer Hautzellen hervorgerufen und sind generell nicht als Erkrankung einzustufen. Sie können aber auch Anzeichen einer ernstzunehmenden Krankheit sein. mehr...

Juckreiz

Juckreiz

Piotr Marcinski / Shutterstock

Juckreiz wird meistens durch eine andere Erkrankung hervorgerufen: durch Hauterkrankungen, bei denen man Veränderungen der Haut beobachten kann und Erkrankungen, beispielsweise der inneren Organe, die keine sichtbaren Symptome hervorrufen. mehr...

Handekzem

Handekzem

Christine Langer-Pueschel / Shutterstock

Das Handekzem kann zum Beispiel durch häufigen Kontakt mit schädlichen oder giftigen Substanzen oder durch eine allergische Reaktion hervorgerufen werden. Neben der Therapie der Entzündung sollte die Hautbarriere wieder aufgebaut werden. mehr...

Sonnenbrand

Sonnenbrand

yurok / Shutterstock

Sonnenbrand wird oft immer noch als harmlos eingeschätzt, tatsächlich kann diese Entzündung der Haut jedoch gravierende Folgen haben. Sonnenbrände können die Entstehung von Hautkrebs begünstigen. mehr...

Vitiligo

Vitiligo

MikLav / Shutterstock

Die Hautkrankheit Vitiligo wird auch Weißfleckenkrankheit genannt. Bei dieser Pigmentstörung werden Hautareale weiß gefärbt. mehr...

Hauterkrankungen bei Kindern

Hauterkrankungen bei Kindern

Lana K / Shutterstock

Die Haut von Babys und Kindern ist viel empfindlicher als die Haut von Erwachsenen. Daher bedarf sie besonderer Pflege. Was ist zu tun, sollten Hautprobleme auftreten? mehr...

Andere Hauterkrankungen

Andere Hauterkrankungen

lenetstan / Shutterstock

Informationen zu verschiedenen Hauterkrankungen, Neuigkeiten aus der Forschung, Tipps zu Behandlungen und Ernährung sowie Berichte und Kontaktdaten von Selbsthilfegruppen finden Sie hier. mehr...

Neueste Artikel

Hautpflege und medikamentöse Behandlung beim Handekzem

Handekzeme zählen zu den häufigsten Hauterkrankungen, so die medizinische Leitlinie zum Management von Handekzemen. Während leichte Handekzeme oft nur einer vorübergehenden Behandlung bedürfen, sind bei der Therapie schwerer chronischer Handekzeme, die zwischen 5 % und 7 % aller Fälle ausmachen, häufig mehrere Behandlungsmaßnahmen mehr...

Natur hält Helfer für die Haut bereit

Auf der Suche nach Helfern für die Haut sind nicht nur die Regale in Drogerien und Apotheken die richtige Anlaufstelle. Auch die Natur hält einiger dieser Helfer bereit, wie z. B. Schlick und Meerwasser. Dr. Andreas Altenburg, Dessau, und Dr. Rudolf von Tiepermann, Asendorf, erklären Einsatzgebiete und Wirkweise dieser natürlichen Stoffe. mehr...

Neurodermitis und die Darmflora

Der Darm und die in ihm lebenden Bakterien, die sog. Darmflora, spielen eine wesentliche Rolle bei der Immunabwehr, also bei der Abwehr von Krankheiten. Eine gesunde Darmflora etwa scheint eine positive Auswirkung auf Neurodermitis zu haben, während eine gestörte Darmflora womöglich Neurodermitisschübe begünstigt.

Einnahme von

mehr...

Richtige Hautpflege bei Akne

PH-neutrale und parfümfreie Produkte gegen Pickel

Pickel trifft nicht nur Jugendliche in der Pubertät, auch Erwachsene können davon betroffen sein. Dr. Sabine Tratzmiller, Karlsruhe, erklärt Ursachen und Behandlungsmaßnahmen.

Was ist die Ursache für Akne?

Die Akne ist eine Erkrankung des Talgdrüsenfollikels. Deshalb sind mehr...

Hautpflege im Sommer

Die ultraviolette Strahlung der Sonne kann positive Auswirkungen auf den Hautzustand von Menschen mit Neurodermitis oder Psoriasis haben. Entzündungen und Juckreiz gehen u. U. zurück, das Hautbild bessert sich. So angenehm das für die Betroffenen ist, die UV-Strahlung bringt auch Gefahren mit sich. Ein zu langer Aufenthalt in der Sonne und vor mehr...

Die Kopfhaut mag milde Shampoos

Sie liegt im Verborgenen und verdient doch Aufmerksamkeit: unsere Kopfhaut. Unter den Haaren ist sie meist kaum zu sehen und wird kaum beachtet. Dabei übernimmt sie wichtige Funktionen für den Körper, wie etwa die Regulierung der Temperatur. Außerdem ist klar: Wer schöne Haare will, braucht eine gesunde Kopfhaut. „Ist die Kopfhaut mehr...