- Anzeige -
Curado.de Logo

Sie sind hier: Startseite - Krankheiten - Neurologie - Multiple Sklerose - Ich habe Multiple Sklerose - MS: Kühlen des Körpers vor sportlichen Anstrengungen

MS: Kühlen des Körpers vor sportlichen Anstrengungen

Die Senkung der Körpertemperatur durch gezieltes Kühlen vor dem Sport kann bei MS-Patienten dazu beitragen, die Anstrengungen leichter zu bewältigen und die körperliche Funktionsfähigkeit zu verbessern, berichtet eine Studie der Universität im griechischen Trikala. Sport ist für von MS Betroffene von Bedeutung, um die körperlichen Folgen von Krankheitsschüben einzudämmen und den Körper beweglich zu halten. Die Erhöhung der Körpertemperatur durch den Sport kann jedoch die MS-Symptome verstärken (Uhthoff-Phänomen), was manche Betroffene davon abhält, sich körperlich anzustrengen. Die griechische Studie, die alle bis dahin veröffentlichten Untersuchungen zum Kühlen des Körpers vorm Sport analysierte, ergab, dass jede Kühlmethode, die 30 Minuten bis eine Stunde vor dem Training angewandt wurde, die Kerntemperatur des Körpers senkte und die sportliche Betätigung erleichterte.

Quelle: Befund MS 1/2019

29.07.19

Ich habe Multiple Sklerose