curado
Sie sind hier: Startseite » Neurodermitis bei Kindern und Jugendlichen » Leben mit Neurodermitis

Leben mit Neurodermitis

Neurodermitis ist als nicht heilbare Krankheit oft schwierig zu bewältigen, sie betrifft jedoch häufig Kleinkinder, Kinder oder Jugendliche, was die Behandlung und Therapietreue erschweren kann und möglicherweise auch in die Erziehung oder Ernährung eingreift.

Neben der Therapie des betroffenen Kindes kann die Krankheit in der Erziehung eine große Rolle spielen: Was muss ich beachten? Wer muss Rücksicht nehmen? Wie sollte mit Geschwisterkindern umgegangen werden? Auseinandersetzungen müssen aufgrund der Krankheit meist nicht vermieden werden. Diese treten in einigen Fällen auf, insbesondere im Teenager-Alter, in Hinblick auf die Basistherapie. Bei Kindern und Jugendlichen muss deshalb vom Erziehungsberechtigten darauf geachtet werden, dass sie ausreichend häufig angewendet wird.

Bezüglich der Ernährung kann es sinnvoll sein, bei nachgewiesenen Allergien auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Ein pauschaler Verzicht auf spezifische Speisen muss aber nicht zwingend notwendig sein.

Das Kratzen bei einem akuten Schub muss jedoch auf jeden Fall vermieden werden; meist verletzen die Fingernägel die ohnehin schon gereizte Haut.

Im Neurodermitis-Tagebuch können Sie ihre Erfahrungen, Gewohnheiten und Ergebnisse festhalten.

Alltag

Neurodermitis im Alltag

Alvaro Pantoja / Shutterstock

Bestimmte Verhaltensweisen können helfen, den Alltag mit Neurodermitis einfacher zu gestalten: bei Kindern sollte zum Beispiel das Eincremen spielerisch erfolgen, die Kleidung sollte eher angenehm zu tragen als schick sein.
mehr

Umgang mit dem Juckreiz

Umgang mit dem Juckreiz

Piotr Marcinski / Shutterstock

Das Kratzen bei Juckreiz sollte vermieden werden, um die gereizte Haut zu schonen. Ablenkung und andere Alternativen sollten geübt werden, damit sie im akuten Fall funktionieren.
mehr

Ernährung bei Neurodermitis

Ernährung bei Neurodermitis

Filipe B. Varela / Shutterstock

In der Regel muss die Ernährung nicht eingeschränkt werden. Wenn aber Nahrungsmittelallergien vorliegen, sollte auf diese Speisen verzichtet werden, da sonst die Neurodermitis von der Ernährung beeinflusst werden kann.
mehr

Ihr Neurodermitis-Tagebuch

Neurodermitis-Tagebuch

Cheryl Casey / Shutterstock

Mit dem Neurodermitis-Tagebuch behalten Sie Ihre Krankheit im Blick: Nicht nur die tägliche Pflege der Haut, die Dauer, Häufigkeit und Art der Anwendung, sondern auch beeinflussende Faktoren können hier festgehalten werden.
mehr