curado
Sie sind hier: Startseite » Neurodermitis bei Kindern und Jugendlichen » Rehabilitation und Kuren bei Neurodermitis

Rehabilitation und Kuren bei Neurodermitis

Neurodermitis tritt häufig bei Kinder und Jugendlichen auf, deshalb sind auch oft die Eltern mitbetroffen. Einerseits durch die Sorge um das erkrankte Kind, andererseits durch die gleichzeitigen Belastungen von Familie und Beruf.

Es kann also nicht nur beim Patienten, sondern auch bei den pflegenden Eltern zu Überforderung kommen. Deshalb gibt es spezielle Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Kuren, die darauf ausgerichtet sind, Belastungssituationen der Eltern aufzuarbeiten sowie die Krankheiten der Kinder (und mögliche aus der Überforderung resultierende Erkrankungen der Eltern) zu behandeln. Ausgehend von der Ursache, der Neurodermitis-Erkrankung des Kindes, sollte die Rehabilitation stationär in einer Klinik mit einem heilsamen Klima stattfinden.

Das Besondere an diesen Mutter-Kind- bzw. Vater-Kind-Kuren ist, dass sie auf die unterschiedlichen Bedürfnisse sowohl der Eltern als auch der Kinder eingestellt sind. Neben dermatologischen Therapien stehen meist auch psychologische Angebote und zum Teil auch schulbegleitende Maßnahmen zur Verfügung.

Selbstverständlich können auch für diese Rehabilitationen nach § 9 SGB IX bestimmte Kliniken beantragt werden.

Mutter-Kind-Kuren

Mutter-Kind-Kuren

Nejron Photo / Shutterstock

Unterschiedliche Kurangebote richten sich auf verschiedene Ziele: die Kinderkur auf die Genesung des erkrankten Kindes, die Mutter-Kind-Kur auf die Erholung des Elternteils oder die Kinder-Reha auf die Behandlung der Krankheit.
mehr

Wunsch- und Wahlrecht

Wunsch- und Wahlrecht

Slavoljub Pantelic / Shutterstock

Dieses Recht gewährt den Betroffenen Mitsprache bei der Auswahl einer Klinik. Bei der Wahl der Rehabilitationsform sollte die Genesung des erkrankten Kindes wie auch die Erholung des betreuenden Elternteils eine Rolle spielen.
mehr

Kuraufenthalt sinnvoll?

Kuraufenthalt

Luba V Nel / Shutterstock

Durch die aufwendige Pflege eines erkrankten Kindes können Elternteile selbst überfordert und krank werden. Mutter- beziehungsweise Vater-Kind-Kuren zielen auf die Erholung des erkrankten Kindes sowie des Elternteils ab.
mehr